Slider Desktop objects loader

Auf „stillem Don“ durch´s ungezähmte Kosakenreich

Lassen Sie sich während einer Don Kreuzfahrt von „Väterchen Don“ mitnehmen auf seinen schwungvollem Weg durch den europäischen Teil Russlands. Von der Quelle in Nowomoskowsk bis zur Mündung ins Nebenmeer des Schwarzen Meeres werden sich vor Ihnen traumhaft naturbelassene Flusslandschaften mit mächtigen Kreidefelsen ausbreiten, reizvolle kleine Dörfchen erscheinen, kosakische Traditionen zu Leben erweckt, architektonische Schätze zu bewundern sein und die einzigartigen „Don-Mustangs“ am Ufer entlang galoppieren. Dieses unvergleichliche Russland-Erlebnis dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!

Logo Logo
  • Über 40 Jahre Erfahrung als Reiseveranstalter
  • Über 100.000 zufriedene Stammgäste
  • Deutsch sprechende Betreuung 
  • Phoenix Reisen Kreuzfahrtschiffe bekannt aus "Das Traumschiff”

Wie mit dem Lineal gezogen – entdecken Sie während einer Don Kreuzfahrt die geheimen Schätze der Uferfelsen

Der Don beeinflusst seit jeher nicht nur das Leben vieler Menschen im Süden Russlands, sondern er verändert mit seinen Ufern auch das Landschaftsbild. Die endlos weiten Ebenen und Steppen südlich von Moskau werden an den Ufern des Don von Hochflächen und tiefen Tälern mit fast schon geometrischen Linien unterbrochen. Und wenn Sie sich die kantigen, weiß-grauen Kreidegestein Ablagerungen von Bord Ihres Phoenix-Kreuzfahrtschiffs einmal genauer anschauen, werden Sie die roten und goldenen Kuppel mit Kreuz entdecken, die wie eine Fata Morgana aus den kantigen Gestein herauszuwachsen scheinen.

Was Sie da vor sich sehen werden, sind echte architektonische Schätze: Natürliche Höhlenkirchen und Einsiedlerklauseln, die teilweise aus dem 12 Jahrhundert stammen. Zu Zeiten der Christenverfolgung kunstvoll erbaut in naturgegebenen Spalten, Hohlräumen und nackten Fels, finden sich an den Ufern des Dons mehr als 50 dieser beeindruckenden unterirdischen Gotteshäuser.

Rostow am Don – die südliche Hauptstadt vieler Nationen

46 Kilometer bevor der Don ins Asowsche Meer mündet, durchfließt er die ehemalige Kosakenhauptstadt und Tor des Kaukasus Rostow. Auf sieben Hügeln erbaut und seit vielen Jahrhunderten wichtiges Transport- und Handelszentrum, wird sich hier auf einer Don Kreuzfahrt eine moderne, multinationale Stadt mit ihrem reichen historischen Erbe präsentieren. Architektonische Kunstwerke aus dem 18. und 19. Jahrhundert, hübsche orthodoxe Kapellen, altehrwürdige Herrenhäuser, traumhaft schöne Blumengärten und das aufwendig restaurierte alte Rathaus schmücken die Seiten der wichtigsten Straße der Stadt, die 4 Kilometer lange Haupteinkaufsstraße Bolschaja Sadowaja Uliza.

Bereits zu Sowjet-Zeiten ist hier Rostows markantestes Gebäude entstanden, das Maxim-Gorki-Theater. Außerordentlich komplex in Form eines riesigen Traktors designt, soll es an die sowjetische Wirtschaft erinnern. Eine weitere Hauptattraktion des Theaterplatzes sowie der gesamten Stadt ist die 72 Meter hohe Denkmale Stele mit der geflügelten griechischen Siegesgöttin Nike, die als nationales Freiheitssymbol von jedem Punkt in Rostow sichtbar ist. Jede Menge Möglichkeit zur Entspannung finden Sie während einer Don Kreuzfahrt an den malerischen Sandstränden und im großzügig angelegten Uferpark am linken Donufer. Genießen Sie hier bei einem Picknick die herrliche Aussicht auf Rostow, machen Sie einen Ausritt durch das Naturgebiet oder testen Sie die Rostower Küche in einem der urigen kleinen Restaurant.

Das erwartet Sie auf einer Don Kreuzfahrt
  • Don Kreuzfahrt zu einem der mächtigsten Flüsse im Süden Russlands
  • Von Moskau bis zum Asowschen Meer: Genießen Sie die malerischen Flusslandschaften des Don
  • Entdecken Sie spannende Geschichte und vielfältige Tradition im Reich der Kosaken
  • Erforschen Sie Höhlenklöster und unterirdische Kirchenschätze
  • Rostow am Don: Die weltoffene Hauptstadt des Südens
 

Beliebte Don Kreuzfahrten von Phoenix Reisen

Aleksandra -
Aleksandra

Zarenreich

Rostov - Wolgograd - Uljanovsk - Kazan - Plios - Kostroma - Jaroslawl - Goritsy - Insel Kishi  - St. Petersburg

Dauer: 19 Tage

Flexibel bleiben! Ausflüge inklusive

Zweibett außen Neptundeck (schlechter gelegen)
inkl. Hin- und Rückflug ab p.P. ab

2.899 €

Frühbucher-Preis noch 73 Tage
Termin wählen
Lavrinenkov -
Lavrinenkov

Olga

Rostov - Wolgograd - Uljanovsk - Kazan - Plios - Kostroma - Jaroslawl - Uglitsch - Moskau 

LAV049 | Dauer: 18 Tage

Termin: 29.04.2021 - 17.05.2021
Flexibel bleiben! Ausflüge inklusive

Zweibett de Luxe außen Hauptdeck (schlechter gelegen)
inkl. Hin- und Rückflug ab p.P. ab

2.799 €

Frühbucher-Preis noch 73 Tage
Details
Aleksandra -Die Blutkirche in St. Petersburg, Russland
Aleksandra

Zarenreich

St.Petersburg - Insel Kishi - Goritsy - Jaroslawl - Kostroma - Plios - Kazan - Uljanovsk - Wolgograd - Rostov

Dauer: 19 Tage

Flexibel bleiben! Ausflüge inklusive

Zweibett außen Neptundeck (schlechter gelegen)
inkl. Hin- und Rückflug ab p.P. ab

3.199 €

Frühbucher-Preis noch 73 Tage
Termin wählen

Weitere Highlights einer Don Kreuzfahrt

Don Kreuzfahrt mit preisgekrönter Musik und Nobelpreis-Literatur

Lassen Sie sich während einer Don-Kreuzfahrt von „Väterchen Don“ nicht nur mit Richtung Asowsches Meer nehmen, sondern genießen Sie auch einen Ausflug ins Reich der Künste und lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Denn der Don hat mit seiner mythischen Aura auf den knapp 1.900 Kilometern durch den Südwesten Russlands schon so manchen Künstler zu großartigen Werken inspiriert. Zum Beispiel Michail Scholochow zu seinem Romanepos „Der stille Don“, in dem es um das Leben, Lieben und Leiden eines jungen Donkosaken zur Zeit des 1. Weltkriegs geht. Mit einem Nobelpreis ausgezeichnet, wird der Roman vor allen Dingen wegen seiner Realitätsnähe und der ungeschminkten politischen Geschehnisse zur Weltliteratur gezählt. Aber auch musikalisch hat der Don als Ideengeber fungiert. Beim ausgebildeten Sänger Serge Jaroff zum Beispiel, der 1921 am Don in Kriegsgefangenschaft geriet. Zur Unterhaltung seiner Mitgefangenen gründete er gemeinsam mit einigen Donkosaken den Männerchor „Don Kosaken Chor“, der nur wenige Jahre späte große Erfolge in Russland, Europa und den USA feierte. Und noch heute können Sie den Chor in der nächsten Generation live erleben – mit einer wunderschönen a capella Mischung aus Folklore, russischer Kirchenmusik und traditioneller Volksmusik.

Planschen im flachsten Meer der Welt - Don Reisen zum Asowschen Meer

Auf der Zielgrade in sein Mündungsdelta passiert der Don nach Rostow noch die Stadt Asow, bevor er dann mit dem Asowschen Meer das Nebenmeer des Schwarzen Meeres erreicht. Das russische Binnenmeer ist von seiner Fläche etwas größer als Baden-Württemberg, aber mit 8 Metern Tiefe das flachste Meer der Welt. Im Sommer führt seine geringe Tiefe zu angenehmen Wassertemperaturen von bis zu 30° Grad. Flache Sandstrände, viele kunterbunte Fische, kleine Sandstreifen und Buchten und jede Menge Sonnenschein machen das Asowsche Meer schon früh im Jahr zu einem beliebtem Ausflugsziel. Umgeben von würzigen Duft der Steppengräser, der sich mit einer frischen Meeresbrise vermischt, ist hier der perfekte Ort, um nach einer Don Kreuzfahrt Sonne und Entspannung pur zu tanken und einer der vielen Wassersportaktivitäten nachzugehen.

Verehrt und bekriegt – die freien Krieger des Don

Russische Leibeigene, Wehrbauern, Abenteurer, Ausgestoßene, verarmter Adel – sie alle waren zu Beginn des 15. Jahrhunderts auf der Suche nach Freiheit und Unabhängigkeit, als sie sich am Don und seinen Nebenflüssen niederließen und zur Gemeinschaft der Kosaken zusammenschlossen. Weit weg vom Einfluss der russischen Fürsten wuchs die Zahl der freien Frauen und Männer über die Jahrhunderte immer weiter, bis das Don-Kosakenheer mit einer Million zur zahlenmäßig größten Untergruppe aller Kosaken wurde. Aus Tugenden wie Rechtschaffenheit, Disziplin, Arbeitseifer, Tapferkeit und der Verknüpfung enger Familienbande wurden bei den Donkosaken im Lauf der Jahrhunderte feste Tradition, und Ihre Verbundenheit und Loyalität zu „Mütterchen Russland“ trotz Konflikten mit den Zaren und Fürsten des Landes unumstößlich. Gut trainiert, clever bewaffnet und immer zu Pferde in Kriegszeiten, spielten die Kosaken links und rechts der Donufer eine wichtige Rolle in den Krim- und Asowfeldzügen, in den Kriegen gegen das Osmanische Reich, Frankreich und gegen die Rote Armee. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass Russlands berühmter Fluss bis in die Gegenwart eng mit Kampf und Freiheitsdrang in den Köpfen der Menschen verbunden ist. Und auch, wenn die Donkosaken eigentlich schwer zugängliche Inseln oder Waldgebiete als Siedlungen bevorzugen, werden Sie während einer Don Kreuzfahrt in der Stadt Rostow auf viele Donkosaken treffen – und die Original Schwerter und Gewehre der Kosaken-Garde im Kosaken-Museum sogar ausprobieren können.