Phoenix Reisen Flaschenpost

Flaschenpost - Alle Phoenix News auf einem Blick

DRV Jahrestagung auf der Artania 2019

SPEZIALSCHIFFS-LOGBUCH: PREMIERENZIEL NOSY BORAHA

Phoenix Reisen ist bekannt für seine welt-weite Reise-&Routenvielfalt. Sowohl die vielen Stammgäste als auch die Bordcrew freuen sich immer wieder über neue Ziele. So etwa steuerte Kapitän Robert Fronenbroek auf der aktuellen “Großen Afrika-Reise” mit MS ALBATROS neben den noch selten besuchten Zielen wie der Ilha de Moçambique, Sansibar und Mombasa einen bis dato noch völlig unbekannten Ankerplatz vor dem früheren Piratennest Nosy Boraha an.

 Die eher unter dem Namen Île Sainte-Marie bekannte, rund 50 km lange und bis zu 7 km breite Insel liegt vor der Ostküste Madagaskars und gilt vor allem bei Tauchern und Wal-Beobachtern als Geheimtipp. Kreuzfahrtdirektorin Manuela Bzdega notierte entsprechend im Schiffs-Logbuch: Vom Ankerplatz aus erblicken wir paradiesisch anmutende palmenbestandene Strände, kleine Bambushütten und Fischer bei ihrer Arbeit. An Land werden wir freundlich und völlig un-aufdringlich begrüßt, per Tuk Tuk auf Inselerkundung eingeladen oder zu den schönsten Badestränden gebracht. Prangte vor langer Zeit die Piraten-Flagge über der Insel der Freibeuter, so wehte heute die Phoenix-Flagge im warmen Wind Nosy Borahas.

MS ARTANIA IM BEAUTY CENTER

Nach absolvierter Sommersaison befand sich MS ARTANIA seit Mitte November in den vertrauten Händen der Bremerhavener Lloyd Werft. Während des gut dreiwöchigen Werftaufenthaltes wurden auf der “Grand Lady” zahlreiche Modernisierungen und Renovierungen unternommen. Pünktlich wie eine Stechuhr manövrierte Kapitän Morten Hansen sein Schiff am 17. November in das riesige Trockendock der renommierten Großwerft. Neben dem Unterschiff wurden viele Außenbereiche bis hin zum kostbaren Teakholz erneuert und aufgefrischt. Technische Anlagen wie Sicherheitseinrichtungen und die erst 2014 neu eingebauten vier Hauptmaschinen wurden gewartet bzw. mit neuesten technischen Zusätzen ausgestattet. Die Passagier-Hotelbereiche erhielten eine umfangreiche Verschönerungskur mit neuen Teppichen, Tapeten und Deko-Elementen. Die Pazifik-Lounge bekam ein Facelift und auf dem Promenadendeck wurde eine neue Bibliothek eingebaut. Alle Kabinen auf dem Saturn- und Oriondeck wurden von Grund auf saniert und modernisiert.

JAHRESTAGUNG DES DEUTSCHEN REISEBÜRO- VERBANDES (DRV) 

Vom 10.–12. Dezember 2019 fand das Jahrestreffen des Deut-schen Reisebüroverbandes erstmalig an Bord eines Kreuzfahrtschiffes statt. Als Ausrichtungsort wurde MS ARTANIA von der Verbandsspitze auserkoren und durfte über 700 Delegierte aus der deutschen Tourismusszene an Bord begrüßen. Für drei Tage kamen Touristiker, Macher und Entscheider aus allen Regionen Deutschlands nach Hamburg, um sich in zahlreichen Workshops, Meetings und Diskussionsrunden über aktuelle Themen auszutauschen. Unter der Obhut von Kapitän Morten Hansen und seiner emsigen ARTANIA-Crew wurden die Tagungsgäste herzlich betreut und kulinarisch umsorgt. Einzig das gewohnte Ab- bzw. Anlegemanöver fehlte dem sympathischen Norweger, denn das DRV-Event fand ausschließlich im Hafen bzw. an der Pier von Hamburg statt.

Weihnachtsmarkt auf der Artania zur DRV Jahrestagung
Voriger
Nächster

VERABSCHIEDUNG IN DEN RUHESTAND                                  

Mit Pauken und Trompeten bzw. mit einigen Überraschungsmomenten wurde Mitte Oktober beim letzten Saison-Anlauf von MS ARTANIA ein langjähriger Kollege und guter Freund in den Ruhestand verabschiedet. Die Rede ist von Wilfried Probst, seines Zeichens Urgestein im Bremerhavener Hafen und langjähriger Kajen-Meister des Columbus Cruise Center.

 Schon zu Zeiten der MAXIM GORKI war er zugegen und organisierte “seine” Kaje wie kein anderer. Zwischen dem Anlegen am frühen Morgen bis zum Ablegen am Abend sorgte er für einen reibungslosen Ab-lauf in Sachen Kräne, Gangways und Materiallieferungen. “Alles unter Kontrolle” war stets sein Motto. Mit über 100 Anläufen und vielen Mehrfachanläufen pro Jahr eine große Herausforderung. Als Dank für die tolle gemeinsame Zeit überraschten ihn das Phoenix- und ARTANIA-Team, das Columbus Cruise Center und einige seiner besten, heimlich eingeladenen Freunde mit einer Aufstellung im Spalier und mit Masken seines Konterfeis. Anschließend wurde ihm zu Ehren ein tolles Mittagsmenü “zur Stärkung für den Ruhestand” kredenzt. Um Punkt 14 Uhr ging es schon wieder auf die Kaje – denn Wilfried Probst hatte wie immer auch am Nachmittag viel zu tun. Danke Wilfried!

ZWEIMALIGER GEWINNER BEIM KREUZFAHRT GUIDE AWARD 2019

Ende November wurden zum 11. Mal die Kreuzfahrt Guide Awards in 8 verschiedenen Kategorien vergeben. Eine Jury aus Kreuzfahrtjournalisten und Reiseexperten wählt jährlich aus einer Vielzahl nominierter Schiffe die Ge-winner. Phoenix Reisen er-hielt in diesem Jahr gleich zwei der begehrten Auszeichnungen.

 In der Kategorie “Flussschiff des Jahres” holten die wunderschönen Dahabeya Nil-Schiffe mit ihrem sehr individuellen und authentischen Reiseerlebnis den Sieg. Für MS VIOLA erhielt Phoenix Reisen den “Sonderpreis der Jury”, die das soziale Engagement damit hervorhob. Das Schiff mit spezieller Ausstattung und eigens geschulter Crew ermöglicht es auch Menschen mit körperlich eingeschränkter Mobilität, auf Reisen zu gehen. Die Jury begründete ihre Entscheidung folgendermaßen: “Wer lieber für wohltätige Zwecke spendet, anstatt seinen Werbeetat zu vergrößern, der kann sein Herz nur am rechten Fleck haben.”