Metropolen entlang der Donau - Highlights einer Wien und Budapest Flusskreuzfahrt

Phoenix Reisen unterwegs

Auf einer Donaukreuzfahrt dürfen zwei Ziele auf keinen Fall fehlen: die Metropolen Wien und Budapest! Ich war schon dort und habe die schönsten Sehenswürdigkeiten einer Budapest Flusskreuzfahrt hier für Sie gesammelt.

Mit ihrem ganz eigenen Charme und zahlreichen Highlights kann man problemlos mehrere Tage je Stadt einplanen. Da auf einer Kreuzfahrt der Besuch aber zeitlich begrenzt ist, habe ich hier meine HIGHTLIGHTS und Insidertipps in Wien und Budapest gesammelt. So macht die Planung für eine Donaukreuzfahrt gleich doppelt so viel Spaß!

Inhalt

Wien

Wenn ich an Wien denke, denke ich an romantische Gassen, leckeren Kuchen und riesige Schnitzel. Und tatsächlich: all das und noch Vieles mehr lässt sich hier entdecken und genießen. Wien ist für mich eine Stadt zum wohlfühlen und zu jeder Jahreszeit wunderschön. Am schönsten ist es, sich treiben zu lassen, mal hier und mal dort in einen kleinen Laden zu gehen, einen Kaffee in einem der berühmten Wiener Kaffeehäuser zu genießen und die Seele baumeln zu lassen. Auch Kulturliebhaber kommen mit den zahlreichen Kirchen, Schlössern, Museen und natürlich der Oper auf ihre Kosten.

Typische Sehenswürdigkeiten in Wien

#1 Schloss Schönbrunn und Zoo

Bei einem Wien-Besuch ist das Schloss Schönbrunn natürlich ein Muss. Der Vorplatz und die Schlossgärten sind wunderschön, es tummeln sich allerdings viele Touristen auf dem Vorplatz. Für den Zoo am Schloss Schönbrunn benötigt man, um Alles in Ruhe zu sehen, ca. 4 Stunden. Wer sich die Zeit nehmen mag, sieht hier in großen, überwiegend artgerechten Käfigen Tiere aus aller Welt – zudem ist der Zoo toll aufgebaut und bietet jede Menge Platz zur Entspannung.

#2 Stephansdom und Altstadt

Rund um den berühmten Stephansdom, der auch für Innenbesichtigungen geöffnet ist, geht es sternförmig in die Altstadt. Hier gibt es nette Cafés, Restaurants und Bars, wer shoppen gehen möchte, kommt hier auf seine Kosten. Gegenüber des Stephansdoms gibt es eine schicke Sky-Bar, Onyx, mit Blick auf den Dom und den Stephansplatz.

#3 Wiener Schnitzel

Viele Dinge bekommt man in unserer globalisierten Welt fast überall – aber ein echtes Wiener Schnitzel schmeckt in einem typischen Wiener Restaurant einfach am besten! Dazu ein Kartoffelsalat – perfekt. Wir waren im Restaurant „Figlmüller“ und haben dort sehr gut gegessen, das Restaurant kann ich wärmstens empfehlen.

Voriger
Nächster

Wien - eine Stadt für vier Jahreszeiten

Bei der Frage, wann man am besten nach Wien reist, kann ich sagen: Immer! Wien ist eine Stadt, die in jeder Jahreszeit charmant ist. Das kontinentale Klima sorgt für Schnee und klare Wintertage, die Besucher können über Weihnachtsmärkte  und durch verschneite Gassen schlendern. 

Im Frühjahr erwacht die Stadt aus ihrem Winterschlaf, der Schlossgarten des Schlosses Schönbrunn erstrahlt in allen Farben, die Leute genießen die ersten Sonnenstrahlen und eine wunderbare Atmosphäre der Gelassenheit liegt über der Stadt. 

Mit durchaus heißen Tagen ist im Sommer zu rechnen, hier muss man nach kühlendem Schatten wirklich suchen! Es heißt also: Wenig planen, Pausen machen, auf Sachertorte verzichten und dafür ein großes Eis schlemmen!

Im Herbst wiederum verwandelt sich die Metropole an der Donau in ein buntes Farbenmeer voller Dirndls und Lederhosen, denn: Die Wiener Wiesn rufen! Über 400.000 Gäste haben sich 2019 auf dem Wiener Prater eingefunden, um das österreichische Pendant zum Oktoberfest zu feiern. 

Kurzum: Wien hat zu jeder Jahreszeit tolle Attraktionen zu bieten und ist damit nicht nur einen Besuch wert! 

Neugierig geworden?

Lernen Sie Budapest mit Phoenix Reisen kennen!

Budapest

Die ungarische Hauptstadt zeigt sich im Frühjahr von ihrer besten Seite. Sonnenschein, milde Frühlingstemperaturen und lauter nette, junge Leute, die auf den Plätzen sitzen und das Leben genießen. Die saubere und schöne Stadt bietet viele Sehenswürdigkeiten für alle Geschmäcker. Budapest eignet sich perfekt für einen Wochenendtrip, wir sind froh, dass wir über Nacht mit unserer MS Amelia hier liegen und viel erleben können.

Typische Sehenswürdigkeiten einer Budapest Flusskreuzfahrt

#1 Parlament

Ich bin eigentlich nicht unbedingt der Typ für Gruppenführungen, eine Besichtigung des Parlaments ist aber in der Gruppe definitiv unkomplizierter! Hier haben wir den einzigen geführten Ausflug von Bord unserer Budapest Flusskreuzfahrt aus gemacht, von einem sehr guten Guide wurden wir durch das beeindruckende Parlament geführt und mit vielen interessanten Informationen versorgt. Das riesige Bauwerk mit zahlreichen Gängen, Treppen und Räumen ist sehr imposant und nicht nur von außen einen Besuch wert. 

#2 St. Stephans Basilika

Die wunderschöne St. Stephans Basilika im Herzen der Altstadt kann von innen besichtigt werden, neben vielen liebevoll gestalteten Details und Zeichnungen können die Besucher sehr viel entdecken. Wirklich lohnenswert ist der Gang auf das Dach der Basilika. Von hier genießt man einen wunderbaren Ausblick über die Altstadt, das Parlament, die Donau bis hin zur Fischerbastei.

#3 Fischerbastei

Von der Fischerbastei kann man einen wunderschönen Blick über die Donau, die Kettenbrücke, das Parlament und die Stadt genießen. Mein Tipp: Im Abendlicht, kurz vor Sonnenuntergang ist die Stimmung ganz besonders, die untergehende Sonne taucht die Stadt in ein goldenes Licht.

Besondere Sehenswürdigkeiten in Budapest

#1 Lecker essen im Kispiac Bisztró

Schon einmal ein Fahrrad im Restaurant gesehen? Das Kispiac Bisztró ist mir nicht nur durch die außergewöhnliche Dekoration in Erinnerung geblieben – das leckere Essen kann sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen! Bei einem leckeren Wein sehen wir den Köchen direkt beim Anbraten unserer Gambas zu und lassen uns kulinarisch in vollen Zügen verwöhnen.

#2 Langós

Eine echte ungarische Spezialität ist das Fladenbrot „Langós“. Das frittierte Brot wird klassisch belegt mit Sauerrahm und Käse, so schmeckt es auch am besten. In vielen kleinen Buden in der Altstadt wird die Leckerei angeboten, Langos ist relativ mächtig. Als „kleiner“ Snack ist es vollkommen ausreichend, sich ein Langos zu zweit zu teilen. 

Tipp zur Auswahl der richtigen Budapest Kreuzfahrt

Ich würde mir immer eine Reise aussuchen, wo mindestens in einer der beiden Städte ein Aufenthalt über Nacht vorgesehen ist. Der Vorteil: Die lokalen Spezialitäten und tollen Restaurants lässt man oft zugunsten der zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus, sie sind aber nicht zu vernachlässigen! Wer möchte schon ein echtes Wiener Schnitzel oder eine leckere würzige Gulaschsuppe verpassen? Auf einer Budapest Flusskreuzfahrt können Sie beides haben!

Wer bloggt hier?

Hallo, ich bin Leonie! Seit 2015 arbeite ich bei Phoenix Reisen in Bonn im Verkauf und darf mich täglich mit meiner Lieblingsbeschäftigung befassen: dem Reisen! 

Hier nehme ich Sie mit zu meinen schönsten Kreuzfahrten, gewähre interessante Blicke hinter die Kulissen und teile meine Tipps und Tricks rund um die Kreuzfahrtwelt von Phoenix Reisen!

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.