Sind Sie auch ein Kaffeegenießer?

Auf eine Tasse Kaffee

“Trinken wir einen Kaffee zusammen?” Mit diesem Satz kommt man in fast allen Ländern der Welt mit Menschen ins Gespräch, denn der Genussmoment mit einer Tasse Kaffee in der Hand spielt in fast allen Kulturen eine besondere Rolle. Kaffee-Experte Michael Gliss stellt Ihnen eine verführerische und schmackhafte Auswahl an internationalen Kaffee-Spezialitäten vor. Gehen Sie mit ihm und der kleinen brauen Bohne auf Weltreise.

Mexiko:

Café de olla im Tontöpfchen

KAFFEESORTE: Mexiko, Chiapas Region. 70 % Coffea Arabica, 30 % Coffea canephora.
ZUSAMMENSETZUNG & ZUBEREITUNG: Zimtstange, Nelken und ein paar Zesten Orangenschale mit Wasser aufkochen und gut durchziehen lassen. Das grob gemahlene  Kaffeepulver, Zucker und nach historischem Rezept dunkle Schokolade beigeben, erneut hochkochen und dann durchsieben in das Tontöpfchen. Dann fünf Minuten ziehen lassen und danach vorsichtig durch ein feines Sieb in das Tontöpfchen gießen. Wer mag, Milch dazugeben.
DAS BESONDERE: Versetzt Sie nach Mexiko in eine der Ursprungsregionen des Kaffees und in historische Zeiten des Landes.

Italien:

Cappuccino

KAFFEESORTE: Espresso.  90 % Coffea Arabica, 10 % Coffea canephora. Kräftige Röstung, kernig mit Kanten und Ecken, um durch die Milch durchzudringen.
ZUSAMMENSETZUNG: Ein klassischer Cappuccino besteht aus exakt je einem Drittel  Espresso, Milch und Milchschaum. 
ZUBEREITUNG: Erst den Espresso aus dem Siebträger oder dem Vollautomaten in die Tasse laufen lassen, dann die Milch dazu geben und als krönenden Abschluss den Milchschaum. 
DAS BESONDERE: Ein  Gefühl von Dolce Vita. Er versetzt Sie nach Italien. Für die Wagemutigen und Empfindlichen unbedingt auch mit Soja- oder Mandelmilch ausprobieren.

Österreich:

Der Obermayer

KAFFEESORTE: 100 % Arabica. Mein Favorit für dieses
Rezept ist ein wunderbar saftiger, weicher Kaffee aus Kenia mit einem Hauch einer Kakaonote im Ausklang. 

ZUSAMMENSETZUNG: Espresso oder klassischer Filterkaffee je nach gewünschter Aromastärke. Halbflüssige, sehr kalte Schlagsahne, brauner Zucker oder Rohrohrzucker.  ZUBEREITUNG: Wegen der Optik bietet sich der Kaffee im Glas an. Den Kaffee mit dem braunen Zucker oder Rohrohrzucker gut verrühren bzw. sich auflösen lassen. Sehr kalte halbflüssige Schlagsahne über einen umgedrehten Löffel langsam auf die Oberfläche aufsetzen. Am Anblick des Kunstwerks erfreuen und dann rasch trinken, um die beiden unterschiedlichen Temperaturen und Konsistenzen zu  genießen. 

DAS BESONDERE: Eine der ganz traditionellen Wiener Kaffeespezialitäten, die am Tisch zubereitet wird. Gehört zu jedem Wien-Besuch dazu.

Vietnam:

Café Sua da

KAFFEESORTE: 100 % Coffea canephora ist die klassische Komposition im Ursprung. Kräftigste Röstung, rauchig und lakritzig mit Kanten und Ecken. Für den europäischen Gaumen unbedingt auch mit milderen, geschmeidigeren Sorten und Arabica-Anteilen umsetzbar.
ZUSAMMENSETZUNG: Kaffee aus extrem starker Röstung und mit sehr hohem Robusta-Anteil, Kondensmilch, Eiswürfel.
ZUBEREITUNG: Heißes Wasser aufgießen, das langsam durch den Filter tropft und sich im Glas mit der Kondensmilch vermischt. Dann Eiswürfel hinzugegeben. 
DAS BESONDERE: Die Kaffeekultur wurde maßgeblich durch die europäischen/französischen Einflüsse nach Vietnam gebracht. Mittlerweile ist der Café Sua da die Visitenkarte für die vietnamesische Kaffeekultur.

Australien & Neuseeland

Flat White oder Cappucino Down Under

KAFFEESORTE: Espresso. 90 % Coffea Arabica, 10 % Coffea canephora. Kräftige Röstung, kernig mit Kanten und Ecken, um durch die Milch durchzudringen.
ZUSAMMENSETZUNG: Gerne mit einem doppelten Ristretto, also noch kräftiger und aromatischer als der Espresso. Milch und cremiger, fast flüssiger Milchschaum mit ganz wenig Luft beim Aufschäumen.
ZUBEREITUNG: Erst den Espresso aus dem Siebträger oder dem Vollautomaten in die Tasse laufen lassen, dann den fast flüssigen Milchschaum dazugeben.
DAS BESONDERE: Mediterranes Kaffeegefühl frisch interpretiert mit einem samtigen Kaffee-Dessert-Gefühl beim Trinken durch den sahnig-flüssigen Milchschaum.

Miss Gliss & Kaffee - Experte Michael Gliss

MissGliss: Claudia Gliss
Kaffee-Experte Michael Gliss

Kochen, backen, einmachen, ausprobieren und genießen – dafür schlägt das Herz von MissGliss. Um ihre Liebe und Leidenschaft für Kulinarik und Fotografie mit der ganzen Welt zu teilen, kocht, fotografiert und schreibt Claudia Gliss auf ihrem Internet-Blog Miss Gliss und ganz neu im Phoenix- Magazin.  Gemeinsam mit ihrem Mann Michael Gliss, dem ersten Kaffee-Sommelier Deutschlands, führt sie das Familienunternehmen “GLISS Caffee”. Dazu gehört das GLISS Caffee Contor in Köln – ein Fachhandel, in dem sich alles rund um eigene Kaffee-Röstungen und leckere Köstlichkeiten dreht – und das GLISS Cottage, ein Genuss-Salon für Veranstaltungen rund um Kulinarik, Kunst und Kultur. Beide sind beim Genuss-Festival als Initiatoren mit an Bord.
Weitere Infos unter www.gliss.de