Idylle zwischen Fjorden & Schären

Idylle zwischen Fjorden & Schären

Traumziel Norwegen

Eine Schiffsreise ins Land der Fjorde und Mitternachtssonne ist für viele die schönste Seereise der Welt. Zu Recht, denn das Land der majestätischen Fjorde, der idyllischen Inselwelten und beeindruckenden Wasserfälle begeistert mit traumhaft schöner Natur, netten Menschen und hübschen Orten.

Zu erleben gibt es genug: Zählt man jede Bucht und jeden Fjord mit, kommt die gesamte Küstenlinie auf rund 25.000 km Länge (mit den Küsten der fast 150.000 Inseln sogar auf über 80.000 km). Zwischen Oslo, Bergen und dem Nordkap liegen unvergessliche Reiseerlebnisse voller unberührter Natur. Ohne Pause wechseln sich sanfte Hügel und liebliche Schären mit schroffen Felsen und massiven Bergketten ab, die Richtung Norden von der immer kargeren Polarregion abgelöst werden. Im schicken Kontrast dazu bieten die größten Städte wie Oslo, Bergen, Stavanger oder Trondheim viel Modernität, aber auch historische Verbundenheit. Mit keinem anderen Transportmittel kann man das Land entspannter und wohl umsorgter bereisen wie an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Die Phoenix- Schiffe können sich Dank ihrer Größe oft in den Innenpassagen bzw. auf den Spuren der Postschiffe bewegen. Spektakuläre Ausblicke, enge Durchfahrten unter Brücken oder durch Sunde machen die Reisen einzigartig. Fjordnorwegen oder die Schären-Südküste lassen sich hervorragend während einer einwöchigen Reise erleben. Wer mehr will, sollte etwas Zeit mitbringen, um sich die Höhepunkte bis weit über den Polarkreis hinaus zum Nordkap (ca. 12-14 Tage) oder gar bis nach Spitzbergen (ca. 15-18 Tage) anzuschauen.

“Mein Herz schlägt türkis-weiß”

Anne, Du hast Dich hübsch gemacht und trägst Nationaltracht. Kannst Du etwas über sie erzählen?
ANNE KLYVE-OLSEN:
Jede Region in Norwegen hat eine andere Tracht. Früher waren die Orte voneinander weitestgehend abgeschnitten und so musste jeder für sich etwas eigenes Lokales kreieren. Meine Tracht kommt aus der Hardanger-Fjordregion und ich darf sie nur tragen, weil ich dort Familie habe. Es gibt über 100 Trachten in Norwegen. Da unsere Königin die gleiche trägt, wird sie auch die Nationaltracht genannt.

Vielen Gästen bist Du als unsere langjährige Phoenix- Reiseleiterkollegin bekannt. Inzwischen steuerst Du als selbständige Agentin einen gewichtigen Teil der Reisen, nämlich wunder schöne Ausflugsprogramme, bei. Wie muss man sich das vorstellen?

Zusammen mit meiner Familie habe ich die Agentur aufgebaut. Irgendwie war ich wohl dafür prädestiniert aufgrund meines großen Netzwerkes entlang der norwegischen Küste und meines Erfahrungsschatzes mit den Phoenix- Schiffen. Wir erstellen unsere Ausflugangebote anhand der geplanten Reiserouten sowie Liegezeiten und besprechen uns dann mit den Phoenix-Kollegen im Detail. Vieles muss eingekauft und zusammengefügt werden: Neben dem Bus- Charter sind gute deutschsprachige Reiseleiter zu organisieren, Eintritte in Museen etc., Bahnfahrten, Verpflegungen wie Mittagessen oder Kaffeezeit, Fährüberfahrten und vieles mehr. Alles muss wie ein Uhrwerk zusammen passen und funktionieren. 

Ausflugs-Agenturchefin Anne Klyve-Olsen (1. v. r. hier mit ihrer Mutter und Schwester) organisiert für Phoenix das abwechslungsreiche Ausflugsprogramm. Sie liebt es, den Phoenix- Gästen ihre schöne Heimat zu zeigen.
 
Die Heranfahrt an ein Fjordende ist sehr beeindruckend. Vom Schiff aus kann man praktisch mit einem 360-Grad- Rundumblick alles genießen, und die schiffstypische Reisegeschwindigkeit lässt den Erlebnismoment lange wirken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.