objects loader

Amazonas Kreuzfahrt bietet viele Abenteuer

Der Amazonas erstreckt sich über eine Gesamtlänge von rund 6.500 Kilometern und gilt als größtes und wasserreichstes Flusssystem der Welt. Mehrere tausend Nebenflüsse durchziehen das riesige Amazonasbecken, davon sind etwa einhundert schiffbar. Der bekannte Rio Negro in Brasilien gehört zu den Hauptflüssen im Amazonasgebiet. Eine Bootsfahrt auf dem „schwarzen Fluss“ ist eines der Highlights Ihrer atemberaubenden Amazonas Kreuzfahrt. Genießen Sie die Vielfalt dieses schützenswerten Ökosystems und erleben Sie den Dschungel Südamerikas an Bord von Phoenix Reisen!

  • Über 40 Jahre Erfahrung als Reiseveranstalter
  • Über 100.000 zufriedene Stammgäste
  • Deutschsprechende Betreuung auf jedem Schiff
  • Bekannt aus “Verrückt nach Meer” & “Das Traumschiff”

Amazonasbecken bietet Lebensraum für Mensch und Natur

Stellen Sie sich eine Landfläche größer als Westeuropa vor und Sie haben eine ungefähre Vorstellung davon, wie groß das Amazonas-Becken in Brasilien ist. Wenn der Dschungel rechts und links der unzähligen Flussverläufe während der Regenzeit überschwemmt wird, kann der Amazonas bis zu 100 Kilometer Breite einnehmen. Nicht von ungefähr wird das schützenswerte Ökosystem von Experten als „Kronjuwel der Weltnatur“ bezeichnet. In den Amazonas-Regenwäldern wurden bisher über 40.000 Pflanzenarten und über 3.000 Fischarten identifiziert. Ganz abgesehen von den tausenden Vogelarten und mehreren hundert verschiedenen Säugetieren, darunter Jaguar und Flussdelfin. Auch für die indigene Bevölkerung ist das Amazonasgebiet ein wichtiger Lebensraum. Auf ihrer Flusskreuzfahrt auf dem Amazonas können Sie zum Beispiel beim Besuch eines Indianerdorfs einen Einblick in die ursprüngliche Lebensform der Ureinwohner erhalten.

Spektakuläre Wildnis über tausende Kilometer

Eine Amazonas Kreuzfahrt bedeutet Abenteuer und Wildnis pur! Aufgrund des besonders wasserreichen und tropischen Klimas ist der tropische Regenwald im Amazonasgebiet eine der wichtigsten Lebensadern Südamerikas und von großer Bedeutung für das globale Klima. Die spektakuläre Wildnis am Amazonas wird Sie sofort in ihren Bann ziehen und Ihnen die unglaublichen Dimensionen dieses Flusssystems näher bringen. Reisen Sie mit einem Flussschiff oder einem Hochseeschiff in das Amazonas Becken mit Phoenix Reisen!

Entdecker und Ureinwohner am Amazonas

Schon um 1500 haben die ersten Europäer auf ihren Forschungstouren die süßwasserhaltige Amazonasmündung in den Atlantik entdeckt. Die Quelle des Amazonas entdeckte der spanische Eroberer Francisco de Orellana im Jahr 1542, weshalb der Amazonas zeitweise auch „Rio Orellana“ genannt wurde. Ein deutscher Jesuitenmissionar fertigte im Jahr 1707 die erste Karte vom Amazonas an. Danach kamen viele Forscher nach Südamerika, um sich ein genaueres Bild von der außergewöhnlichen Natur im Amazonasgebiet zu machen, unter ihnen der bekannte deutsche Wissenschaftler Alexander von Humboldt. Noch heute gelten weite Teile als unerforscht. Für den Schutz der Regenwälder und der Ureinwohner Amazoniens setzen sich zahlreiche internationale und auch deutsche Organisationen ein. Nicht mal mehr als eine Million indigene Gruppen sollen in der Amazonasregion in einfachen Hütten auf Stelzen leben. Sie ernähren sich hauptsächlich vom Fischfang, stellen Kautschuk her oder verkaufen Paranüsse und Früchte auf nahe gelegenen Märkten.

Kreuzfahrt Höhepunkte
  • Spektakuläre Wildnis im Amazonasgebiet
  • Iguassu-Wasserfälle, Zusammenfluss Rio Negro und Rio Solimões
  • Manáus, Brasilia, Rio de Janeiro und Indianerdörfer 
  • Vielfältiges Bord- und Ausflugsprogramm
  • Betreuung durch erfahrene Phoenix-Reiseleiter

Die schönsten Amazonas Kreuzfahrten von Phoenix Reisen

Es wurden leider keine buchbare Reisen gefunden

Weitere Highlights einer Amazonas Kreuzfahrt

Amazonas sprengt alle Rekorde

Das Amazonasbecken liegt zum größten Teil in Brasilien, nimmt aber auch noch Teile anderer südamerikanischer Staaten ein, darunter Peru, Bolivien und Kolumbien. Mit mehr als sieben Millionen Quadratmetern macht es fünf Prozent der gesamten Erdoberfläche aus und speist rund ein Fünftel des weltweiten Süßwassers in den Atlantik. Auch Extremsportler haben das Amazonasgebiet für sich entdeckt und stellen diverse Rekorde auf. Der Slowene Martin Strel zum Beispiel durchschwamm 2007 den Amazonas zwischen einem Dschungelort in Peru und der brasilianischen Stadt Belém auf einer Strecke von 5.268 Kilometern in 66 Tagen. Ebenfalls rekordverdächtig ist die Leistung eines Brasilianers, der über eine halbe Stunde lang auf einer etwa 12 Kilometer langen Welle surfte. Und der Brite Ed Stafford wanderte zwischen 2008 und 2010 an insgesamt 859 Tagen die 6.400 Kilometer lange Strecke von der Quelle bis zur Mündung des Amazonas.

Amazonas-Regenwälder einmalig und schützenswert

Die Artenvielfalt in den riesigen Regenwäldern am Amazonas ist überwältigend und zeigt zugleich, wie wichtig der Erhalt der unzähligen Pflanzen- und Tierarten ist. Leider fallen jährlich tausende Quadratkilometer des wertvollen Waldes Abholzungen und Brandrodungen zum Opfer. Der kurzfristige Nutzen für landwirtschaftlichen Anbau und Viehwirtschaft steht in keinem Verhältnis zum Schaden, den die Rodungen anrichten. Längst sprechen internationale Experten Amazonien eine Schlüsselrolle für das Weltklima zu. Damit die tropischen Regenwälder am Amazonas erhalten bleiben, setzen sich Menschen weltweit für deren Schutz ein. Zahlreiche Wiederaufforstungsprojekte, auch mit deutscher Unterstützung, sind bereits angelaufen.

Vor diesem Hintergrund betrachten Sie die wunderbare Wildnis der tropischen Regenwälder auf Ihrer Amazonas Kreuzfahrt mit besonderer Aufmerksamkeit und genießen Sie diese einzigartige Naturvielfalt!

Südamerikanisches Flair von Sao Paulo bis Rio de Janeiro

Entlang des Amazonas-Flusssystems gibt es nur vereinzelt Städte. Die bekannteste unter ihnen ist Manáus. Durch den Verkauf von Kautschuk, das von den Dschungelbäumen angezapft wird, kam die Stadt um das Jahr 1900 zu ansehnlichem Reichtum. Doch diese Hochphase war nur von kurzer Dauer. Relikte aus dieser Zeit, wie das einst prächtige Opernhaus, sind heutzutage zu besichtigen.

Im Gegensatz zu den kleinen, eher bescheidenen Dschungelstädtchen, befinden sich weiter südöstlich riesige Metropolen wie São Paulo und Rio de Janeiro. Mit über 19 Millionen Menschen ist São Paulo die bevölkerungsreichste Stadt der Südhalbkugel und zählt zu den größten der Welt. Das kulturelle Angebot reicht von der beeindruckenden Sé Kathedrale, dem São Bento Kloster bis zum denkmalgeschützten Bahnhof Estação da Luz. Und natürlich darf Rio de Janeiro auf Ihrer Amazonas Kreuzfahrt nicht fehlen. Zuckerhut und Copacabana stehen ganz oben auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in der temperamentvollen WM- und Olympiastadt. Und auch die futuristische Hauptstadt Brasilia ist einen Besuch wert. Ihr moderner großflächiger Stil, die Gerichts- und Kongressgebäude sowie der Amts- und Wohnsitz des Präsidenten zeugen davon, wie man in den 1960er Jahren den Baustil der Zukunft sah.

Diese Amazonas Kreuzfahrt wird Ihnen nachhaltig in Erinnerung bleiben. Kommen Sie mit Phoenix Reisen nach Südamerika und erleben Sie eine magische Kreuzfahrt auf dem Amazonas!