objects loader

Myanmar Kreuzfahrt in ein Land mit einzigartigen Schätzen

Golden leuchtende Tempelspitzen, exotische Landschaften und freundliche Menschen, diese Myanmar Flusskreuzfahrt mit Phoenix Reisen führt Sie in das geheimnisvolle ehemalige Birma, das geografisch zwischen dem indischen Subkontinent und Südostasien liegt und durch seinen tiefen buddhistischen Glauben geprägt ist. Freuen Sie sich auf wunderschöne Pagoden, goldene Buddhas, farbenfrohe Märkte und magische Naturschauspiele.

Entdecken Sie viele einzigartige Schätze und genießen Sie die Gastfreundschaft an Bord dieser Myanmar Flusskreuzfahrt mit Phoenix Reisen!

  • Über 40 Jahre Erfahrung als Reiseveranstalter
  • Über 100.000 zufriedene Stammgäste
  • Deutschsprechende Betreuung auf jedem Schiff
  • Bekannt aus “Verrückt nach Meer” & “Das Traumschiff”

Myanmar Kreuzfahrt – faszinierend, voller Magie und spirituellem Zauber

Eine Reise nach Myanmar ist ein besonderes Erlebnis. Die spirituelle Magie, die von den unzähligen Pagoden und übergroßen Buddha-Statuen ausgehen, zieht Sie sofort in ihren Bann. So bescheiden die Menschen oft leben, so großzügig sind sie im Umgang mit ihren Heiligtümern, die sie über und über mit Blattgold verzieren und verehren. Die Bewohner Burmas, wie das Land früher einmal hieß, tun alles für ein gutes Karma, um im nächsten Leben ein besser Mensch zu sein. Denn an einer Wiedergeburt zweifelt hier niemand. Hinzu kommen die traumhaften Landschaften, deren Schönheit Sie auf Ihrer Myanmar Kreuzfahrt aufsaugen können.

Lassen Sie sich auf einer Myanmar Flussreise mit Phoenix Reisen von diesem ungewöhnlichen Land verzaubern!

Inle See und spektakuläre Wasserfälle

Ihre Myanmar Kreuzfahrt führt sie in die nördlichen Regionen des Landes, in denen Sie die ursprüngliche Natur entdecken. Hier bestimmen Seen und Wasserfälle das Landschaftsbild. Besonders spektakulär und beliebt sind der Pwe Kauk Wasserfall und der Anisakan Wasserfall, der aus fünf Katarakten besteht. Auf einer Bootsfahrt über den südlichen Teil und die kleinen Seitenarme des Inle Lake lernen Sie die Heimat der einheimischen Stämme kennen. Der Inle See liegt in 900 Metern Höhe und ist von bewaldeten Bergen umgeben. Direkt am See haben die Bewohner des Inthar-Stamms Stelzendörfer gebaut. Hier sind die Fischer beheimatet, die durch ihre sogenannte Einbein-Rudertechnik bekannt geworden sind. Natürlich finden Sie auch in dieser Gegend wunderschöne Pagoden, Buddha-Statuen und Klöster, denn der buddhistische Glaube ist auf Ihrer Myanmar Flussreise allgegenwärtig.

Bestaunen Sie die unglaubliche Natur Myanmars am Inle See und den Wasserfällen bei Pyin Oo Lwin!

Myanmar Kreuzfahrt zu den Metropolen Yangon und Mandalay

Die beiden größten Städte in Myanmar sind Yangon und Mandalay, die heutige und die ehemalige Hauptstadt. In beiden Metropolen, die Sie auf Ihrer Myanmar Kreuzfahrt besuchen, gibt es historische Fußabdrücke des ehemaligen burmesischen Königreichs und der britischen Kolonialzeit. Am meisten ins Auge fallen die prachtvollen buddhistischen Tempel und die mehrgeschossigen, turmartigen Pagoden, darunter das Wahrzeichen Myanmars, die Shwedagon Pagode mit einer goldglänzenden Stupa, die als Herz des burmesischen Buddhismus gilt. Einen Besuch wert sind auch die achteckige Sule Pagode, deren Ursprünge bis in die Zeit 250 v. Chr. zurückreicht und die Chaukhtatgyi Pagode mit einer 72 Meter langen liegenden Buddha-Statue. Die imposanten Hinterlassenschaften ehemaliger Könige, buddhistische Klöster und Tempel können Sie auch in der historischen Königsstadt Mandalay bewundern. Diese Region ist außerdem für die längste Teakholz-Brücke der Welt bekannt.

Myanmar Kreuzfahrt Höhepunkte
  • Goldene Tempel und buddhistische Klöster
  • Metropole Yangon mit Shwedagon-Pagode
  • Inle See und Pagodenstadt Bagan
  • Großes Ausflugsangebot von Phoenix Reisen
  • Kombinierte Stadt- und Flussreise, erfahrene Reiseleiter

Die schönsten Myanmar Kreuzfahrten von Phoenix Reisen

Paukan 47

Myanmar - Kombinationsreise Goldenes Land

Landprogramm Yangon - Prome, Flussfahrt Thayetmyo - Bagan - Mandalay - Inle See, Landprogramm Yangon

Dauer: 17 Tage

Termin: 11.10.2016 - 28.10.2016
2016
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
 
 
Flug Deutschland - Yangon
an -
ab -
Di
11.10.
Ankunft in Yangon, Empfang durch die Reiseleitung, Transfer zum Hotel (4-Sterne)
an -
ab -
Mi
12.10.
Busfahrt von Yangon nach Prome
an -
ab -
 
 
Prome / Myanmar - Einschiffung auf MS Paukan 47
an -
ab -
Thayekhittaya
Do
13.10.
Thayetmyo / Myanmar
an -
ab -
Dorfbesuch
Fr
14.10.
Minhla / Gwechaung / Myanmar
an -
ab -
Italienische Festung
 
 
Magwe / Myanmar
an -
ab -
Myat Than Lun Paya-Pagode,Lackbuddha
Sa
15.10.
Magwe / Myanmar
an -
ab -
Dorf und Marktbesuch
So
16.10.
Salay / Myanmar
an -
ab -
Besuch der Teakholzklöster
 
 
Flussfahrt stromaufwärts
an -
ab -
 
 
Tan Kyi / Myanmar
an -
ab -
Fahrt im Geländewagen
Mo
17.10.
Bagan / Myanmar
an -
ab -
Tempel- und Pagodenbesichtigungen
Di
18.10.
Bagan / Myanmar
an -
ab -
Tempel- und Pagodenbesichtigungen
 
 
Pakokku / Myanmar
an -
ab -
Zigarren-Fabrik
Mi
19.10.
Yandabo / Myanmar
an -
ab -
Besuch Töpferdorf
Do
20.10.
Ava / Myanmar
an -
ab -
Kutschfahrt, Besuch Bagaya Kloster
 
 
Amarapura / Myanmar
an -
ab -
Klosterbesuch, Seidenfabrik, U-Bein-Brücke
 
 
Flussfahrt stromaufwärts
an -
ab -
Fr
21.10.
Mandalay / Myanmar
an -
ab -
Stadtrundfahrt mit Mahamuni, Kutodaw-Pagode
 
 
Mingun / Myanmar
an -
ab -
Unvollendete Pagode, Mingun Glocke
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
Sa
22.10.
Sagaing / Myanmar - Ausschiffung
an -
ab -
Sagaing Hügel
 
 
Busfahrt von Sagaing nach Pyin Oo Lwin
an -
ab -
So
23.10.
Pyin Oo Lwin / Myanmar
an -
ab -
Botanischer Garten, Wasserflälle
Mo
24.10.
Flug von Mandalay nach Heho
an -
ab -
Di
25.10.
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Bootsfahrt und Dorfbesuch
Mi
26.10.
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Inle See, Intha Dorf
 
 
Flug von Heho nach Yangon
an -
ab -
Do
27.10.
Yangon / Myanmar
an -
ab -
Yangon intensiv
Fr
28.10.
Yangon / Myanmar - Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland
an -
ab -

Zweibett außen (achtern) Hauptdeck
inkl. Hin- und Rückflug p.P. ab

4.299 €

Paukan 47

Myanmar - Zauberhaftes Myanmar

Landprogramm Yangon - Inle See, Flussfahrt Mandalay - Oberlauf Irawadi - Second Defilé - Bagan - Sittwe, Landprogramm Yangon

Dauer: 20 Tage

Termin: 09.11.2016 - 29.11.2016
2016
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
 
 
Flug Deutschland - Yangon / Myanmar
an -
ab -
Mi
09.11.
Ankunft in Yangon, Empfang durch die Reiseleitung und Fahrt nach
an -
ab -
 
 
Kyaikhto / Myanmar
an -
ab -
Goldener Fels,Bago, Markt- und Klosterbesuch, Shwemawdaw, Paya und Shwethalyaung Buddha
 
 
Transfer zum Hotel
an -
ab -
Do
10.11.
Kyaikhto / Myanmar
an -
ab -
Kalksteinhöhlen mit heißen Quellen, Hpa-an
 
 
Fahrt nach
an -
ab -
 
 
Mawlawmyine / Myanmar
an -
ab -
Pagoden- und Klosterbesichtigung
 
 
Transfer zum Hotel
an -
ab -
Fr
11.11.
Mawlawmyine / Myanmar
an -
ab -
Bago, Hintha Gon Paya Schrein
 
 
Fahrt nach Yangon, Transfer zum Hotel
an -
ab -
Sa
12.11.
Yangon / Myanmar - Flug nach Heho
an -
ab -
 
 
Ankunft in Heho und Fahrt nach
an -
ab -
 
 
Kalaw / Myanmar
an -
ab -
Besuch der Pindaya Höhlen
 
 
Transfer zum Hotel
an -
ab -
So
13.11.
Kalaw / Myanmar
an -
ab -
Kalaw intensiv
 
 
Fahrt zum Inle See, Bootstransfer zum Hotel
an -
ab -
 
 
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Bootsfahrt Inle See
Mo
14.11.
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Dorfbesuch am Inle See mit Seidenweberei und Nge Phe Kyaung Kloster
Di
15.11.
Inle Lake / Myanmar - Bootstransfer und Fahrt nach Heho
an -
ab -
 
 
Transfer zum Hotel
an -
ab -
Mi
16.11.
Mandalay / Myanmar - Einschiffung auf MS Paukan 47
an -
ab -
Do
17.11.
Kyauk Myaung / Myanmar
an -
ab -
Besuch der Gallonen Töpferei
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
Fr
18.11.
Tagaung / Myanmar
an -
ab -
Stadtrundgang
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
Sa
19.11.
Shwegu Second Defilé / Myanmar
an -
ab -
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
So
20.11.
Katha / Myanmar
an -
ab -
Altstadt und Marktbesuch, Elefantenfarm
Mo
21.11.
Mingun / Myanmar
an -
ab -
Unvollendete Pagode, Mingun Glocke
 
 
Sagaing / Myanmar
an -
ab -
Sagaing Hügel
Di
22.11.
Mandalay / Myanmar
an -
ab -
Stadtrundfahrt mit Mahamuni, Kutodaw-Pagode
 
 
Ava / Myanmar
an -
ab -
Kutschfahrt, Besuch Bagaya Kloster
 
 
Amarapura / Myanmar
an -
ab -
Klosterbesuch, Seidenfabrik, U-Bein-Brücke
Mi
23.11.
Monywa / Myanmar
an -
ab -
Höhlenbesuche mit Buddha- und Pagodenbesichtigungen
Do
24.11.
Yandabo / Myanmar
an -
ab -
Besuch Töpferdorf
 
 
Shwe Pyi Thar / Myanmar
an -
ab -
Dorfspaziergang
Fr
25.11.
Bagan / Myanmar
an -
ab -
Bagan intensiv
Sa
26.11.
Bagan / Myanmar - Ausschiffung, Flug nach Sittwe, Transfer zum Hotel
an -
ab -
 
 
Sittwe / Myanmar
an -
ab -
Sittwe mit Mahakuthala Buddha Museum, Pagoden und Klosterbesuch, abends Fischerhafen
So
27.11.
Sittwe / Myanmar
an -
ab -
 
 
Bootsfahrt nach Mrauk-U, Transfer zum Hotel
an -
ab -
 
 
Mrauk-U / Myanmar
an -
ab -
Mrauk-U intensiv
Mo
28.11.
Mrauk-U / Myanmar
an -
ab -
Ausflug zu den Chin Dörfern
Di
29.11.
Mrauk-U / Myanmar - Bootsfahrt nach Sittwe
an -
ab -
 
 
Flug nach Yangon bzw. zum Nachprogramm, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland
an -
ab -

Zweibett außen (achtern) Hauptdeck
inkl. Hin- und Rückflug p.P. ab

4.599 €

Paukan 47

Myanmar - Kombinationsreise Goldenes Land

Landprogramm Yangon - Inle See - Mandalay,  Flussfahrt Amarapura - Bagan - Prome, Landprogramm Yangon

Dauer: 17 Tage

Termin: 25.11.2016 - 12.12.2016
2016
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
 
 
Flug Deutschland - Yangon / Myanmar
an -
ab -
Fr
25.11.
Ankunft in Yangon, Empfang durch die Reiseleitung, Transfer zum Hotel (4-Sterne)
an -
ab -
Sa
26.11.
Yangon / Myanmar
an -
ab -
Yangon intensiv
So
27.11.
Yangon, Flug nach Heho, Transfer zum Hotel (4-Sterne)
an -
ab -
 
 
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Inle See, Intha Dorf
Mo
28.11.
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Bootsfahrt und Dorfbesuch
Di
29.11.
Fahrt nach Pyin Oo Lwin, Transfer zum Hotel (4-Sterne)
an -
ab -
Mi
30.11.
Pyin Oo Lwin / Myanmar
an -
ab -
Botanischer Garten, Wasserflälle
Do
01.12.
Fahrt nach Mandalay
an -
ab -
 
 
Mandalay / Myanmar - Einschiffung auf MS Paukan 47
an -
ab -
Stadtrundfahrt mit Mahamuni, Kutodaw-Pagode
 
 
Amarapura / Myanmar
an -
ab -
Klosterbesuch, Seidenfabrik, U-Bein-Brücke
Fr
02.12.
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
 
 
Mingun / Myanmar
an -
ab -
Unvollendete Pagode, Mingun Glocke
 
 
Sagaing / Myanmar
an -
ab -
Sagaing Hügel
Sa
03.12.
Ava / Myanmar
an -
ab -
Kutschfahrt, Besuch Bagaya Kloster
So
04.12.
Yandabo / Myanmar
an -
ab -
Besuch Töpferdorf
Mo
05.12.
Pakokku / Myanmar
an -
ab -
Zigarren-Fabrik
 
 
Bagan / Myanmar
an -
ab -
Tempel- und Pagodenbesichtigungen
Di
06.12.
Bagan / Myanmar
an -
ab -
Tempel- und Pagodenbesichtigungen
 
 
Tan Kyi / Myanmar
an -
ab -
Fahrt im Geländewagen
Mi
07.12.
Salay / Myanmar
an -
ab -
Besuch der Teakholzklöster
Do
08.12.
Magwe / Myanmar
an -
ab -
Dorf und Marktbesuch ,Lackbuddha,Nonnenkloster
Fr
09.12.
Magwe / Myanmar
an -
ab -
Myat Than Lun Paya-Pagode
 
 
Minhla / Gwechaung / Myanmar
an -
ab -
Italienische Festung
Sa
10.12.
Thayetmyo / Myanmar
an -
ab -
Dorfbesuch
 
 
Prome / Myanmar
an -
ab -
So
11.12.
Prome / Myanmar - Ausschiffung
an -
ab -
Thayekhittaya
 
 
Busfahrt nach Yangon, Transfer zum Hotel (4-Sterne)
an -
ab -
Mo
12.12.
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland
an -
ab -

Zweibett außen (achtern) Hauptdeck
inkl. Hin- und Rückflug p.P. ab

4.299 €

Weitere Highlights einer Myanmar Kreuzfahrt

Historische Königsstadt Bagan

Ein besonderer Höhepunkt Ihrer Myanmar Reise ist der Besuch der riesigen Tempel- und Pagodenstadt Bagan in der Mandalay-Region. Mehr als 2.000 erhaltene Sakralgebäude aus Ziegelstein erstrecken sich über eine Fläche von mehr als 35 Quadratkilometer. Bagan wird auch Arimaddana oder Arimaddanapura, auf Deutsch „Kupferland“ genannt, was wohl an der Farbgebung der Tempel in Verbindung mit der traumhaften Landschaft liegt, in die sich die unzähligen Pagoden mystisch schön einfügen. Ab dem 9. Jahrhundert war Bagan über mehr als 400 Jahre das Zentrum des Königsreichs. Die günstige geografische Lage am Irawadi-Fluss mit seinen Verbindungswegen nach China und Indien hat auch dazu beigetragen, dass Einwanderer, vor allem aus Indien, den buddhistischen Glauben verbreitet haben. Unter der Herrschaft buddhistischer Könige wurde das Gebiet auf die heutige noch erhaltene Größe ausgeweitet. Fremde Eroberer, Kriege und die Flucht des letzten Königs führten letztlich dazu, dass die riesige Anlage dem Verfall preisgegeben war. Im 20. Jahrhundert begannen umfangreiche Restaurierungsmaßnahmen. Seit längerer Zeit führen die Vereinten Nationen mit der Regierung Myanmars Verhandlungen mit dem Ziel, Bagan langfristig als Weltkulturerbe zu erhalten.

Erleben Sie die Faszination der königlichen Tempelstätte Bagan auf Ihrer Myanmar Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen!

Myanmar Kreuzfahrt zum Inle See – den Einbein-Fischern auf der Spur

Der Inle See im Osten von Myanmar ist berühmt für seine Einbein-Fischer. Sie stehen auf ihren kleinen Booten, steuern das Ruder mit einem Fuß und fangen gleichzeitig mit einer Reuse Fische. Ihre Teakboote fertigen sie in kleinen Betrieben direkt am See. Eine ganze Woche benötigen die Handwerker für den Bau eines solchen Fischerboots, denn alles wird in Handarbeit und mit einfachem Werkzeug hergestellt. Für die Produktion von größeren Booten, mit denen bis zu fünf Personen samt Ware zu den Märkten gebracht werden, brauchen die heimischen Bootsbauer sogar einen ganzen Monat.

Ihre Myanmar Flusskreuzfahrt beinhaltet eine Bootsfahrt auf dem Inle See, wo sie die Einbein-Fischer in Aktion und die schwimmenden Gemüse- und Blumenfelder auf dem See erleben können. Ein besonderes Reiseerlebnis für alle Sinne!

Burma Katzen sind heilige Kuscheltiere

Super flauschiges, meist schokoladenbraunes Fell und eine äußerst hübsche Kopfform zeichnen die reinrassigen Burma Katzen aus, die in Myanmar heiligen Status erlangt haben. Lange Zeit galten sie als so heilig, dass sie nur in Tempeln und Palästen gehalten wurden, das aber gleich in Scharen. Denn die Legende besagt, dass sie die Reinkarnation eines buddhistischen Mönchs sind, und das bedeutet in dem tief buddhistischen Land das absolut Höchste. Nachdem der letzte König von Birma, der in seinem Palast 40 Burma-Katzen hielt, im Jahr 1885 vor dem britischen Militär ins Exil floh, musste er seine Katzen zurücklassen. Die Kolonialherren nahmen sie mit ins Ausland und züchteten sie zum exklusiven Haustier. In ihrer Heimat aber tobten Kriege und Naturkatastrophen, das Volk wurde unterdrückt und konnte sich nur um sein eigenes Überleben kümmern. Es dauerte nicht lange, und in Myanmar waren die Burma Katzen nahezu ausgestorben. Erst durch ein aufwändiges Zuchtprogramm gelangten wieder einige Exemplare aus England über Hongkong nach Myanmar. Heute werden die Burma Katzen in ihrem Ursprungland wieder gehegt und gepflegt. Am Inle See wurde mit dem Inthar Heritage House sogar eigens ein Teakholz-Gebäude für die schokobraunen Schönheiten errichtet, in dem sie weiter gezüchtet werden.