objects loader

Burma Kreuzfahrt mit prachtvollen Tempeln und unberührter Natur

Das südostasiatische Land Burma, heutiges Myanmar, ist faszinierend, geheimnisvoll und steckt voller Überraschungen. Auf Ihrer Burma Flusskreuzfahrt mit Phoenix Reisen werden Sie Birma, wie es auch genannt wird, mit seinen goldenen Pagoden, prachtvollen Tempeln und der an vielen Stellen noch unberührten Natur erleben. Phoenix Reisen bietet Ihnen eine unvergessliche Reise in die Welt der Götter und Könige Südostasiens!

Eindrucksvolle Burma Kreuzfahrt – die Welt zwischen China, Indien Laos und Thailand  entdecken!

Burma Kreuzfahrt ins sagenumwobene „Goldene Land“

Entdecken Sie mit Phoenix Reisen auf einer Burma Kreuzfahrt eines der ursprünglichsten Länder Südostasiens: das sagenumwobene "Goldene Land" – Burma, heutiges Myanmar. Die tief verwurzelte, buddhistische Tradition ist allgegenwärtig. Goldverzierte Tempel und Pagoden gehören zum Alltag der Burmesen genau wie die buddhistischen Mönche in ihren orangefarbenen Gewändern. Auf Ihrer Burma Kreuzfahrt präsentiert auch die Natur einen wahren Rausch der Farben. Das tiefblaue Meer der Andamensee mit ihren Inseln und den weißen Sandstränden im Süden Burmas oder die riesigen saftig-grünen Bergwälder, durch deren enge Täler der Irrawaddy-Fluss fließt, sind ein Genuss für alle Sinne.

Diese Burma Flusskreuzfahrt führt Sie in eines der außergewöhnlichsten Länder Asiens!

Genussvoll und ohne Stress – die Gebräuche der Einheimischen

Auf einer Burma Kreuzfahrt reisen Sie in ein Land mit ganz eigenen Sitten und Gebräuchen. Gelassenheit und Ruhe spielen bei den Einheimischen eine große Rolle, was mit Sicherheit auch am buddhistischen Glauben liegt. Lassen Sie sich davon inspirieren und staunen Sie über die für uns recht ungewöhnlichen Bräuche. So sollten Sie niemals mit dem Zeigefinger auf andere Menschen oder gar religiöse Gegenstände zeigen, das gilt als äußerst unhöflich. Auch wird es nicht gern gesehen, den Kopf eines anderen Menschen zu berühren, denn der gilt als heiligstes aller Körperteile. Beim Winken mit der Hand sollte man darauf achten, das die Handfläche nach unten zeigt. Vor dem Betreten einer Tempelanlage oder privater Wohnräume werden die Schuhe ausgezogen. Besucher und Touristen sollten außerdem auf angemessene Kleidung achten und dabei die Schultern sowie die Beine bis zum Knie bedecken.

Erfahren Sie auf Ihrer Burma Kreuzfahrt die Inspiration, Ruhe und Gelassenheit der Einheimischen und nehmen Sie vielleicht ein wenig davon mit nach Hause!

Wasserfälle, Buddhismus und Tiger – Unglaubliche Vielfalt in Burma

Der größte Teil der Bevölkerung Burmas gehört dem sogenannten Theravada-Buddhismus an. Davon können Sie sich während Ihrer Burma Kreuzfahrt überzeugen, denn die Zahl der buddhistischen Tempel ist groß. Mindestens so eindrucksvoll wie die buddhistisch geprägte Kultur ist die Flora und Fauna des Landes, das in den letzten Jahren zunehmend für naturnahes Reisen bekannt geworden ist. Das Land beheimatet tausende Arten von Vögeln, Reptilien und Schmetterlingen und in den Wäldern finden sich noch immer Tiger, wilde Elefanten, Leoparden oder Bären. Es gibt über 30 Nationalparks und Naturschutzgebiete und die üppige Vegetation des tropischen Regenwalds, die Seen, Flüsse und Wasserfälle, wie der Pwe Kauk oder der Anisakan Wasserfall, vervollständigen das beeindruckende Landschaftsbild, das Sie auf Ihrer Burma Flusskreuzfahrt kennen lernen.

Burma Kreuzfahrt Höhepunkte
  • Historische Königsstädte und goldene Pagoden
  • Irawadi-Fluss, Inle See und Wasserfälle
  • Buddhistische Tempel und Pilgerstätten
  • Fischerdörfer und traditionelle Lebensweisen
  • Ausflugsprogramm mit ortskundigen Reiseleitern

Die schönsten Burma Kreuzfahrten von Phoenix Reisen

Paukan 47

Myanmar - Zauberhaftes Myanmar

Landprogramm Yangon - Inle See, Flussfahrt Mandalay - Oberlauf Irawadi - Second Defilé - Bagan - Sittwe, Landprogramm Yangon

PAN042 | Dauer: 20 Tage

Termin: 14.12.2016 - 03.01.2017
2016/17
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
 
 
Flug Deutschland - Yangon / Myanmar
an -
ab -
Mi
14.12.
Ankunft in Yangon, Empfang durch die Reiseleitung und Fahrt nach
an -
ab -
 
 
Kyaikhto / Myanmar
an -
ab -
Bago, Markt- und Klosterbesuch, Shwemawdaw, Paya und Shwethalyaung Buddha, Goldener Fels
 
 
Transfer zum Hotel
an -
ab -
Do
15.12.
Kyaikhto / Myanmar
an -
ab -
Kalksteinhöhlen mit heißen Quellen, Hpa-an
 
 
Fahrt nach
an -
ab -
 
 
Mawlawmyine / Myanmar
an -
ab -
Pagoden- und Klosterbesichtigung
 
 
Transfer zum Hotel
an -
ab -
Fr
16.12.
Mawlawmyine / Myanmar
an -
ab -
Bago, Hintha Gon Paya Schrein
 
 
Fahrt nach Yangon, Transfer zum Hotel
an -
ab -
Sa
17.12.
Yangon / Myanmar - Flug nach Heho
an -
ab -
 
 
Ankunft in Heho und Fahrt nach
an -
ab -
 
 
Kalaw / Myanmar
an -
ab -
Besuch der Pindaya Höhlen
 
 
Transfer zum Hotel
an -
ab -
So
18.12.
Kalaw / Myanmar
an -
ab -
Kalaw intensiv
 
 
Fahrt zum Inle See, Bootstransfer zum Hotel
an -
ab -
 
 
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Bootsfahrt Inle See
Mo
19.12.
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Dorfbesuch am Inle See mit Nge Phe Kyaung Kloster
Di
20.12.
Inle Lake / Myanmar - Bootstransfer und Fahrt nach Heho
an -
ab -
 
 
Transfer zum Hotel
an -
ab -
Mi
21.12.
Mandalay / Myanmar - Einschiffung auf MS Paukan 47
an -
ab -
Do
22.12.
Kyauk Myaung / Myanmar
an -
ab -
Besuch der Gallonen Töpferei
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
Fr
23.12.
Tagaung / Myanmar
an -
ab -
Stadtrundgang
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
Sa
24.12.
Shwegu Second Defilé / Myanmar
an -
ab -
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
So
25.12.
Katha / Myanmar
an -
ab -
Altstadt und Marktbesuch, Elefantenfarm
Mo
26.12.
Mingun / Myanmar
an -
ab -
Unvollendete Pagode, Mingun Glocke
 
 
Sagaing / Myanmar
an -
ab -
Sagaing Hügel
Di
27.12.
Mandalay / Myanmar
an -
ab -
Stadtrundfahrt mit Mahamuni, Kutodaw-Pagode
 
 
Ava / Myanmar
an -
ab -
Kutschfahrt, Besuch Bagaya Kloster
 
 
Amarapura / Myanmar
an -
ab -
Klosterbesuch, Seidenfabrik, U-Bein-Brücke
Mi
28.12.
Monywa / Myanmar
an -
ab -
Höhlenbesuche mit Buddha- und Pagodenbesichtigungen
Do
29.12.
Yandabo / Myanmar
an -
ab -
Besuch Töpferdorf
 
 
Shwe Pyi Thar / Myanmar
an -
ab -
Dorfspaziergang
Fr
30.12.
Bagan / Myanmar
an -
ab -
Bagan intensiv
Sa
31.12.
Bagan / Myanmar - Ausschiffung, Flug nach Sittwe, Transfer zum Hotel
an -
ab -
 
 
Sittwe / Myanmar
an -
ab -
Sittwe mit Mahakuthala Buddha Museum, Pagoden und Klosterbesuch, abends Fischerhafen
So
01.01.
Sittwe / Myanmar
an -
ab -
 
 
Bootsfahrt nach Mrauk-U, Transfer zum Hotel
an -
ab -
 
 
Mrauk-U / Myanmar
an -
ab -
Mrauk-U intensiv
Mo
02.01.
Mrauk-U / Myanmar
an -
ab -
Ausflug zu den Chin Dörfern
Di
03.01.
Mrauk-U / Myanmar - Bootsfahrt nach Sittwe
an -
ab -
 
 
Flug nach Yangon bzw. zum Nachprogramm, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland
an -
ab -
Alle Ausflüge inklusive Vollpension plus

Zweibett außen (achtern) Hauptdeck
inkl. Hin- und Rückflug p.P. ab

4.599 €

Paukan 47

Myanmar - Zauberhaftes Myanmar

Landprogramm Yangon - Mrauk U - Sittwe, Flussfahrt Bagan - Amarapura - Ava - Mingun - Mandalay, Landprogramm Inle See - Kyaikhto - Yangon

PAN043 | Dauer: 20 Tage

Termin: 19.09.2017 - 09.10.2017
2017
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
 
 
Flug Deutschland - Yangon / Myanmar
an -
ab -
Di
19.09.
Flug nach Sittwe
an -
ab -
 
 
Mrauk-U / Myanmar - Bootsfahrt nach Mrauk U
an -
ab -
Mi
20.09.
Mrauk-U / Myanmar
an -
ab -
Ausflug zu den Chin Dörfern
Do
21.09.
Sittwe / Myanmar - Bootsfahrt nach Sittwe
an -
ab -
Fr
22.09.
Flug nach Bagan
an -
ab -
 
 
Bagan / Myanmar - Einschiffung auf MS Paukan 47
an -
ab -
Sa
23.09.
Bagan / Myanmar
an -
ab -
Bagan intensiv
So
24.09.
Shwe Pyi Thar / Myanmar
an -
ab -
Dorfspaziergang
 
 
Yandabo / Myanmar
an -
ab -
Besuch Töpferdorf
Mo
25.09.
Monywa / Myanmar
an -
ab -
Höhlenbesuche mit Buddha- und Pagodenbesichtigungen
Di
26.09.
Amarapura / Myanmar
an -
ab -
Klosterbesuch, Seidenfabrik, U-Bein-Brücke
 
 
Ava / Myanmar
an -
ab -
Kutschfahrt, Besuch Bagaya Kloster
 
 
Mandalay / Myanmar
an -
ab -
Stadtrundfahrt mit Mahamuni, Kutodaw-Pagode
Mi
27.09.
Flusstag
an -
ab -
 
 
Sagaing / Myanmar
an -
ab -
Sagaing Hügel
 
 
Mingun / Myanmar
an -
ab -
Unvollendete Pagode, Mingun Glocke
Do
28.09.
Katha / Myanmar
an -
ab -
Altstadt und Marktbesuch, Elefantenfarm
Fr
29.09.
Shwegu Second Defilé / Myanmar
an -
ab -
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
Sa
30.09.
Tagaung / Myanmar
an -
ab -
Stadtrundgang
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
So
01.10.
Kyauk Myaung / Myanmar
an -
ab -
Besuch der Gallonen Töpferei
 
 
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
Mo
02.10.
Mandalay / Myanmar - Ausschiffung
an -
ab -
 
 
Transfer zum Hotel
an -
ab -
Di
03.10.
Heho, Fahrt zum Inle See
an -
ab -
Mi
04.10.
an -
ab -
Do
05.10.
Kalaw / Myanmar
an -
ab -
Besuch der Pindaya Höhlen
 
 
Kalaw, Fahrt nach Heho
an -
ab -
 
 
Yangon / Myanmar - Ankunft in Heho, Flug nach Yangon
an -
ab -
Fr
06.10.
Mawlawmyine / Myanmar - Yangon, Fahrt nach Mawlawmyine
an -
ab -
Bago, Hintha Gon Paya Schrein
Sa
07.10.
Mawlawmyine / Myanmar - Fahrt nach Kyaikhto
an -
ab -
Pagoden- und Klosterbesichtigung
So
08.10.
Kyaikhto / Myanmar - Fahrt nach Yangon
an -
ab -
Bago, Markt- und Klosterbesuch, Shwemawdaw, Paya und Shwethalyaung Buddha, Goldener Fels
Mo
09.10.
Yangon / Myanmar - Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland bzw. zum Nachprogramm Transfer zum Hotel
an -
ab -
Yangon intensiv
Alle Ausflüge inklusive Vollpension plus

Zweibett außen (achtern) Hauptdeck
inkl. Hin- und Rückflug p.P. ab

4.599 €

Paukan 47

Myanmar - Kombinationsreise Goldenes Land

Landprogramm Yangon - Inle See - Mandalay,  Flussfahrt Amarapura - Bagan - Prome, Landprogramm Yangon

PAN044 | Dauer: 17 Tage

Termin: 26.09.2017 - 13.10.2017
2017
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
 
 
Flug Deutschland - Yangon / Myanmar
an -
ab -
Di
26.09.
Ankunft in Yangon, Empfang durch die Reiseleitung, Transfer zum Hotel (4-Sterne)
an -
ab -
Mi
27.09.
Yangon / Myanmar
an -
ab -
Yangon intensiv
Do
28.09.
Yangon, Flug nach Heho, Transfer zum Hotel (4-Sterne)
an -
ab -
 
 
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Inle See, Intha Dorf
Fr
29.09.
Inle Lake / Myanmar
an -
ab -
Bootsfahrt und Dorfbesuch
Sa
30.09.
Fahrt nach Pyin Oo Lwin, Transfer zum Hotel (4-Sterne)
an -
ab -
So
01.10.
Pyin Oo Lwin / Myanmar
an -
ab -
Botanischer Garten, Wasserflälle
Mo
02.10.
Fahrt nach Mandalay
an -
ab -
 
 
Mandalay / Myanmar - Einschiffung auf MS Paukan 47
an -
ab -
Stadtrundfahrt mit Mahamuni, Kutodaw-Pagode
 
 
Amarapura / Myanmar
an -
ab -
Klosterbesuch, Seidenfabrik, U-Bein-Brücke
Di
03.10.
Flussfahrt auf dem Irawadi
an -
ab -
 
 
Mingun / Myanmar
an -
ab -
Unvollendete Pagode, Mingun Glocke
 
 
Sagaing / Myanmar
an -
ab -
Sagaing Hügel
Mi
04.10.
Ava / Myanmar
an -
ab -
Kutschfahrt, Besuch Bagaya Kloster
Do
05.10.
Yandabo / Myanmar
an -
ab -
Besuch Töpferdorf
Fr
06.10.
Pakokku / Myanmar
an -
ab -
Zigarren-Fabrik
 
 
Bagan / Myanmar
an -
ab -
Tempel- und Pagodenbesichtigungen
Sa
07.10.
Bagan / Myanmar
an -
ab -
Tempel- und Pagodenbesichtigungen
 
 
Tan Kyi / Myanmar
an -
ab -
Fahrt im Geländewagen
So
08.10.
Salay / Myanmar
an -
ab -
Besuch der Teakholzklöster
Mo
09.10.
Magwe / Myanmar
an -
ab -
Dorf und Marktbesuch ,Lackbuddha
Di
10.10.
Magwe / Myanmar
an -
ab -
Nonnenkloster und Myat Than Lun Paya-Pagode
 
 
Minhla / Gwechaung / Myanmar
an -
ab -
Italienische Festung
Mi
11.10.
Thayetmyo / Myanmar
an -
ab -
Dorfbesuch
 
 
Prome / Myanmar
an -
ab -
Do
12.10.
Prome / Myanmar - Ausschiffung
an -
ab -
Thayekhittaya
 
 
Busfahrt nach Yangon, Transfer zum Hotel (4-Sterne)
an -
ab -
Fr
13.10.
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland
an -
ab -
Alle Ausflüge inklusive Vollpension plus

Zweibett außen (achtern) Hauptdeck
inkl. Hin- und Rückflug p.P. ab

4.299 €

Weitere Highlights einer Burma Kreuzfahrt

Burma oder Myanmar – zwei Namen für das gleiche Land

Im deutschsprachigen Raum ist der Name Birma sogar noch bekannter als Burma oder Myanmar, wie es seit 1989 heißt. Entstanden sind alle Begriffe aus dem Wort „Bama“ mit Betonung auf dem letzten a. Durch die englische Aussprache entwickelte es sich zu „Burma“ und davon abgeleitet das deutsche „Birma“. Grundsätzlich bezeichnen aber alle Namen, einschließlich Myanmar, seit jeher die größte Bevölkerungsgruppe der Bamar. Regionale Dialekte und unterschiedliche Aussprachen sorgten für einen fließenden Übergang von „B“ zu „M“. Der Name „Myanma“ fand sich in der Folge eher in der Schriftsprache wieder, während sich umgangssprachlich „Bama“ durchsetzte. Der ständige Streit um die Bezeichnungen wurde erst am 18. Juni 1989 durch das Militär beendet. Seitdem heißt das Land offiziell Myanmar, was aber Länder wie die Vereinigten Staaten und Australien nicht davon abhält, weiterhin am Namen Burma festzuhalten. Auch die Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi sprach sich 1996 in einem Interview für die Beibehaltung von Burma aus, da der Begriff Myanmar ihrer Meinung nach die Vielfalt der Volksgruppen nicht ausreichend repräsentiere.

Ob Birma, Burma oder Myanmar – Sie werden auf Ihren Burma Kreuzfahrten nicht nur sprachlich ein vielfältiges Land kennen lernen!

Burma Kreuzfahrt mit Großstadtflair in Yangon

Bekannter ist die größte Stadt Burmas, Yangon, unter dem Namen Rangun. Von 1885 bis zum Jahr 2005 war die über 5 Millionen Einwohner große Metropole Yangon die Hauptstadt von Burma. Danach wurde der Regierungssitz nach Naypyidaw verlegt. Die ehemalige Hauptstadt liegt im Süden des Landes am fruchtbaren Delta des Yangon-Flusses und beeindruckt durch ihre schattigen Boulevards und goldschimmernde Pagoden. Einige davon können Sie bei einem Ausflug während Ihrer Burma Kreuzfahrt näher besichtigen, darunter die Sule Pagode, deren Ursprung bis ins Jahr 250 v. Chr. zurückreichen soll. Auch die Botataung Pagode mit Reliquien Buddhas oder die Chaukhtatgxi Pagode mit einer 72 Meter langen liegenden Buddha-Statue sowie der acht Meter hohe Löwenthron, auf dem Birmas letzter König saß, hinterlassen einen bleibenden Eindruck bei Besuchern aus aller Welt. Die eigentliche Krönung der Stadtbesichtigung ist der Besuch der Shwedagon Pagode. Sie gilt als religiöses Zentrum des Landes und ist ein buddhistischer Schrein, 98 Meter hoch und komplett mit Blattgold überzogen. Neben den beeindruckenden buddhistischen Stätten findet man in Yangun eine gut erhaltene Kolonialarchitektur. Erstaunliche viele Bauten aus der Kolonialzeit, Regierungs- und Verwaltungsgebäude sowie Wohn- und Geschäftshäuser, ergänzen das besondere Flair dieser Stadt.

Alte Volksstämme leben in den Wäldern von Burma

Noch heute leben mehr als 30 Stammesgruppen eines uralten Volks weitgehend isoliert in den abgeschiedenen Wäldern zwischen Burma und Indien. Sie sind erfolgreiche Jäger und gehören zum Volk der Naga, einstmals als Kopfgeldjäger gefürchtet. Zum Fischfang haben sie ihre ganz eigene Methode: Neben dem traditionellen Einsatz von selbstgeknüpften Netzen, geben sie ein spezielles Pflanzengift ins Wasser, um die Fische zu betäuben. Manchmal verwenden sie sogar Dynamit, um die von der Explosion bewusstlosen Fische leichter einsammeln zu können. Dafür tauchen die Fischer einfach unter und holen die Fische mit den Zähnen heraus. Ökologisch zwar bedenklich, geben diese Methoden aber Einblicke in die tiefverwurzelten Lebensweisen der alten Stammesvölker, die in den Wäldern so ihre Existenz sicherten. Heute ist der Überlebenskampf ein anderer, denn die abgeschiedene Bergwelt befindet sich im Wandel. Die Regierung plant den Ausbau der Infrastruktur, neue Straßen und Häuser. Noch ist das aber Zukunftsmusik und der Alltag der Naga besteht aus Jagd und Fischfang.

Erfahren Sie von den ortskundigen Reiseleitern auf Ihrer Burma Flusskreuzfahrt mit Phoenix Reisen mehr über die Geschichte und die Traditionen des exotischen Landes!