objects loader

Schwarzes Meer Kreuzfahrt zu den osteuropäischen Küstengebieten

Die Schwarzmeerküste gilt noch immer als Geheimtipp unter deutschen Urlaubern. Eine Schwarzes Meer Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen bringt sie zu den schönsten osteuropäischen Küstenregionen vom Bosporus bis nach Georgien. Auf Ihrer Route kommen Sie an faszinierenden Klippen, traumhaften Sandstrände und hübschen Hafenstädten vorbei. Erfahren Sie mehr über die Kultur und Geschichte dieser Regionen und lassen Sie sich von der Landschaft verzaubernd.

Erleben Sie auf dieser Schwarzes Meer Kreuzfahrt die warme Sonne Osteuropas!

  • Über 40 Jahre Erfahrung als Reiseveranstalter
  • Über 100.000 zufriedene Stammgäste
  • Deutschsprechende Betreuung auf jedem Schiff
  • Bekannt aus “Verrückt nach Meer” & “Das Traumschiff”

Schwarzes Meer Kreuzfahrt - Warmes Wetter und tolle Ziele

Sie suchen etwas Neues, eine Alternative zum Mittelmeerurlaub oder möchten einfach einmal neue Gefilde kennen lernen? Dann liegen Sie mit einer Schwarzes Meer Seereise genau richtig. An der Schwarzmeerküste befinden sich so interessante Städte wie Istanbul, Odessa, Sotschi oder das georgische Batumi, Regionen mit langjähriger Geschichte und kulturellen Höhepunkten. Die Küstenregionen laden bis in den späten Herbst zum Sonnenbaden und Erholen ein und sind somit der ideale Ort, um vor dem Winter noch einmal Wärme zu tanken.

Entdecken Sie neue Regionen auf einer Schwarzes Meer Seereise mit Phoenix Reisen!

Schwarzes Meer - Binnenmeer zwischen Süosteuropa und Vorderasien

Das Schwarze Meer ist an manchen Stellen über 2.000 Meter tief und mit einer Größe von 400.000 Quadratkilometer ist es etwa so groß wie die gesamte Bundesrepublik Deutschland. Es ist über den Bosporus und die Dardanellen mit dem Mittelmeer verbunden und liegt geografisch zwischen Kleinasien, dem Kaukasus und Südosteuropa. Entsprechend vielfältig ist Ihre kulturelle Entdeckungstour entlang der Küstenregionen der Anrainerstaaten, darunter die Ukraine, Georgien, die Türkei und Bulgarien. Besonders im Norden und Nordosten erwartet Sie auf einer Schwarzes Meer Seereise kontinentales Klima mit schönen warmen Sommern. Das warme Wetter hält oft bis Ende Oktober an, bevor ein kalter Winter folgt. An den Küsten Georgiens, der Türkei und Bulgariens kann es aber auch manchmal subtropisch warm werden. Die Voraussetzungen für eine angenehme Schiffsreise auf dem Schwarzen Mehr sind somit denkbar gut.

Schmelztigel Istanbul oder religiöses Odessa

Eine der spannendsten Stationen auf einer Schwarzes Meer Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen ist die Stadt Istanbul am Bosporus. Vom Meer sehen Sie die wunderschöne Silhouette am besten. Geschwungene Kuppeldächer, schlanke Minarette, Moscheen, Kirchen und Synagogen dicht beieinander. Mittelalter, Moderne und Osmanisches Reich, die vor über 2600 Jahren gegründete Stadt gilt als Nahtstelle zwischen Morgen- und Abendland. Sie werden von der bunten Mischung der 15-Millionen Metropole fasziniert sein. Im Gegensatz dazu tauchen Sie in der Hafenstadt Odessa in eine ganz andere Welt ein. Hier sind die slawischen und russischen Einflüsse zu spüren und auch die früheren Steppenvölker haben ihre Spuren hinterlassen. Vergessen Sie in Odessa auch nicht die Potemkinsche Treppe zu besuchen. Diese Städte sind auch ein Spiegel einer bewegten Geschichte in Europa, Asien und der Welt. Entdecken Sie die reizvollsten Städte auf Ihrer Schwarzes Meer Kreuzfahrt.

Schwarzes Meer Kreuzfahrt Höhepunkte
  • Traumstrände und Badewetter bis Ende Oktober
  • Istanbul, die Metropole am Bosporus
  • Kloster, Katakomben und Moscheen
  • Landleben und interessante Hafenstädte
  • Vollpension mit Menüwahl an Bord

Die schönsten Schwarzes Meer Kreuzfahrten von Phoenix Reisen

Dnepr Princess

Schwarzes Meer, Donau, Dnepr - Schwarzmeerzauber

Donaudelta - Odessa - Kiew

Dauer: 11 Tage

Termin: 12.05.2017 - 23.05.2017
2017
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
Fr
12.05.
Flug Deutschland-Bukarest, Empfang durch die Reiseleitung, Transfer (ca. 2 Stunden) oder Vorprogramm
an -
ab -
 
 
Fetesti / Rumänien - Einschiffung
an -
ab -
Sa
13.05.
Fetesti / Rumänien
an -
ab 14:00
Konstanza
So
14.05.
Izmail / Ukraine
an 12:00
ab 20:00
Stadtrundfahrt & Museum (inkl.)
Mo
15.05.
Vilkovo / Ukraine
an 08:00
ab 12:00
Bootsfahrt im ukrainischen Donaudelta,Stadtrundgang (inkl.)
 
 
Donaumündung
an -
ab -
 
 
Odessa Flusshafen / Ukraine
an 22:00
ab -
Di
16.05.
Odessa Flusshafen / Ukraine
an -
ab -
Stadtrundfahrt (inkl.),Kunstmuseum,Abendausflug
Mi
17.05.
Odessa Flusshafen / Ukraine
an -
ab 23:00
Das religiöse Odessa,Belgorod-Dnestrowski
Do
18.05.
Kreuzen im Schwarzen Meer
an -
ab -
 
 
Cherson / Ukraine
an 09:00
ab 16:00
Bootsfahrt im Dneprdelta (inkl.)
 
 
Kreuzen auf dem Dnepr
an -
ab -
Fr
19.05.
Saporoschja / Ukraine
an 08:00
ab 16:00
Stadtrundfahrt (inkl.),Kosakenreiterspiele
Sa
20.05.
Flussfahrt auf dem Dnepr stromaufwärts
an -
ab -
So
21.05.
Kiew / Ukraine
an 11:00
ab -
Freilichtmuseum ,Abendliche Bootsfahrt ,Stadtrundfahrt (inkl),Sophienkathedrale
Mo
22.05.
Kiew / Ukraine
an -
ab -
Höhlenkloster,Ukrainischer Nationalchor
Di
23.05.
Kiew / Ukraine - Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland
an -
ab -

Dreibett außen unteres Deck p.P. ab

899 €

Dnepr Princess

Dnepr, Donau, Schwarzes Meer - Schwarzmeerzauber

Kiew – Odessa – Donaudelta

Dauer: 11 Tage

Termin: 23.05.2017 - 03.06.2017
2017
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
Di
23.05.
Flug Deutschland - Kiew (Ukraine), Empfang durch die Reiseleitung, Transfer
an -
ab -
 
 
Kiew / Ukraine - Einschiffung
an -
ab -
Mi
24.05.
Kiew / Ukraine
an -
ab -
Freilichtmuseum ,Abendliche Bootsfahrt ,Stadtrundfahrt (inkl)
Do
25.05.
Kiew / Ukraine
an -
ab 18:00
Höhlenkloster,Ukrainischer Nationalchor
Fr
26.05.
Flussfahrt auf dem Dnepr stromaufwärts
an -
ab -
Sa
27.05.
Saporoschja / Ukraine
an 09:00
ab 17:00
Stadtrundfahrt (inkl.),Kosakenreiterspiele
 
 
Kreuzen auf dem Dnepr
an -
ab
So
28.05.
Cherson / Ukraine
an 08:00
ab 12:00
Bootsfahrt im Dneprdelta (inkl.)
 
 
Kreuzen im Schwarzen Meer
an -
ab -
 
 
Odessa Flusshafen / Ukraine
an 21:00
ab -
Mo
29.05.
Odessa Flusshafen / Ukraine
an -
ab -
Stadtrundfahrt (inkl.),Kunstmuseum,Abendausflug
Di
30.05.
Odessa Flusshafen / Ukraine
an -
ab 22:00
Das religiöse Odessa,Belgorod-Dnestrowski
Mi
31.05.
Donaumündung
an -
ab -
 
 
Vilkovo / Ukraine
an 09:00
ab 18:00
Bootsfahrt im ukrainischen Donaudelta,Stadtrundgang (inkl.)
Do
01.06.
Izmail / Ukraine
an 08:00
ab 14:00
Stadtrundfahrt & Museum (inkl.)
Fr
02.06.
Fetesti / Rumänien
an 14:00
ab -
Konstanza
Sa
03.06.
Fetesti / Rumänien - Ausschiffung, Transfer zum Flughafen Bukarest (ca. 2 Stunden) und Rückflug oder Nachprogramm
an -
ab -

Dreibett außen unteres Deck p.P. ab

899 €

Amadea

Im Mittelmeer und Schwarzen Meer

Nizza - Valletta - Mykonos - Odessa - Nessebar - Venedig - Istanbul - Kerkyra - Split - Venedig

Dauer: 18 Tage

Termin: 20.10.2017 - 07.11.2017
2017
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
Fr
20.10.
Nizza / Frankreich - Einschiffung
von ca. 16 Uhr bis 18 Uhr e)
an -
ab 20:00
Sa
21.10.
Urlaub auf See
an -
ab -
So
22.10.
Trapani / Sizilien / Italien
an 08:00
ab 17:00
Erice ,Segesta,Marsala und Olivenplantage,Mozia und Marsala
Mo
23.10.
Valletta / Malta
an 08:00
ab 17:00
Valletta und Mdina,Malta Panoramafahrt,Marsaxlokk und Weinverkostung,Hafenrundfahrt
Di
24.10.
Erholung auf See
an -
ab -
Mi
25.10.
Delos / Griechenland
an 07:00
ab 12:00
Inselrundgang
 
 
Mykonos / Griechenland
an 14:00
ab 20:00
Mykonos mit Rundgang
Do
26.10.
Dardanellen-Meerenge
an -
ab -
 
 
Istanbul / Türkei
an -
ab -
 
 
Bosporus-Meerenge
an -
ab -
Fr
27.10.
Konstanza / Rumänien
an 08:00
ab 18:00
Antikes Histria ,Konstanza mit Folklore,Bukarest,Donaudelta
Sa
28.10.
Odessa / Ukraine
an 08:00
ab 17:00
Odessa-Rundgang,Odessa mit Freizeit,Die Katakomben von Odessa,Odessa und Theaterbesichtigung,Belgorod-Dnestrovski
So
29.10.
Nessebar / Bulgarien
an 13:00
ab 20:00
Nessebar Rundgang,Bulgarisches Landleben
Mo
30.10.
Bosporus-Meerenge
an -
ab -
 
 
Istanbul / Türkei
an 08:00
ab -
Blaue Moschee, Hagia Sophia und Basar,Galataturm, Blaue Moschee und Großer Basar,Istanbul bei Nacht,Die Stadt auf zwei Kontinenten,Istanbul intensiv
Di
31.10.
Istanbul / Türkei
an -
ab 14:00
Topkapi-Palast, Hippodrom und Großer Basar,Galataturm, Hagia Sophia und Ägyptischer Basar,Dolmabahçe Palast, Galataturm und Taksim Platz
 
 
Dardanellen-Meerenge
an -
ab -
Mi
01.11.
Skiathos / Griechenland
an 11:00
ab 17:00
Do
02.11.
Piräus / Athen / Griechenland
an 08:00
ab 20:00
Athen mit Plaka,Panoramafahrt zum Kap Sounion,Athen mit Akropolis,Alt-Korinth und Mykene
Fr
03.11.
Urlaub auf See
an -
ab -
Sa
04.11.
Kerkyra / Korfu / Griechenland
an 08:00
ab 18:00
Panoramafahrt,Paleokastritsa und Korfu Stadt,Achilleion, Kanoni und Kerkyra
So
05.11.
Kreuzen im Kotorfjord
an -
ab -
 
 
Kotor / Montenegro
an 10:00
ab 16:00
Historischer Stadtrundgang,Kotor und Perast,Kotor und Budva,Montenegro Rundfahrt
Mo
06.11.
Split / Dalmatien / Kroatien
an 08:00
ab 16:00
Split mit Galeriebesuch,Kroatische Riviera,Krka-Nationalpark
Di
07.11.
Fahrt durch die Lagune von Venedig
an -
ab -
 
 
Venedig / Italien - Ausschiffung
ab ca. 10 Uhr, Dauer 2-3 Std. a)
an 10:00
ab -
Singles sparen Familien sparen

3-Bett außen Promenadendeck (Sichtbehinderung) p.P. ab

2.499 €

Weitere Highlights einer Schwarzes Meer Kreuzfahrt

Warum es Schwarzes Meer heißt

Vielleicht gehören Sie auch zu denjenigen, die gerne wissen möchten, woher der Name Schwarze Meer eigentlich kommt. Da streiten sich die Gelehrten und deshalb gibt es gleich drei Erklärungen. Zum einen können Sie tatsächlich nur einen halben Meter tief ins Wasser schauen. Danach ist es tatsächlich dunkel. Das soll aber nicht der eigentliche Grund für den Namen sein. Vielmehr soll die Bezeichnung auf die Osmanen zurückgehen. Als sie Anatolien erobert hatten, übernahmen sie den zunächst von den Italienern geprägten Begriff „Mare Maggiore“ für Großes Meer, übersetzten es auf Türkisch in „Kara Deniz“ und über das Wort „kara“, das sowohl groß als auch finster bedeutete entstand „Schwarzes Meer“. Es könnte sein, dass Sie während Ihrer Schwarzes Meer Kreuzfahrt sogar noch eine dritte Variante in Bezug auf Himmelsrichtung erfahren. Denn die Osmanen gaben jeder Himmelsrichtung eine Farbe: Rot für Süden, Blau für Osten, Weiß für Westen und Schwarz für Norden. Für sie lag das Schwarze Meer geografisch im Norden. Auch so könnte der Name entstanden sein.

Küche am Schwarzen Meer

Auf den Schwarzes Meer Kreuzfahrten mit Phoenix Reisen wird wieder einmal deutlich: Essen und Kultur, das gehört unmittelbar zusammen. Das Klima, die Bodenbeschaffenheit und der Einfluss der Menschen, das alles wirkt sich auf die Esskultur der Länder aus. Und so ist es auch am Schwarzen Meer. Weit verbreitet sind in diesen Regionen Eintopfgerichte mit oder ohne Fleisch. Während im Winter vorwiegend mit Kraut, Kartoffeln, Hülsenfrüchte sowie getrocknete Früchte gekocht wird, verwenden die Küstenbewohner im Frühjahr am liebsten Zwiebeln, Knoblauch und Gemüse der Saison. Viele Gerichte werden Ihnen gar nicht so fremd erscheinen, bei anderen wiederum erkennt man eindeutig asiatische oder orientalische Einflüsse. Wenn zum Beispiel Lamm oder Hammel im Spiel ist, lässt die türkische, arabische oder sogar indische Küche grüßen. Auch die frische und leichte georgische Küche zeigt mit Stolz, dass sie kulinarisch etwas zu bieten hat. Vor allem raffinierte Vorspeisen aus gekochtem Gemüse, Kräutern wie frischem Koriander und Pfefferminze, Walnuss und Knoblauch wissen Urlauber zu schätzen.

Nutzen Sie bei Landausflügen auf Ihrer Schwarzes Meer Kreuzfahrt die Möglichkeiten, die kulinarischen Besonderheiten in den verschiedenen Ländern zu probieren!

Ort der biblischen Sintflut

Das Schwarze Meer gilt als Ort einer biblischen Sintlfut. Hier sollen sich vor etwa 8.000 Jahren möglicherweise mächtige Salzwasserfluten aus dem Mittelmeer in den damals tiefer gelegenen reinen Süßwasserbinnensee ergossen haben. Ob das Ereignis allerdings wirklich ein biblisches oder doch eher ein geologisches ist, damit haben sich schon viele Wissenschaftler beschäftigt und herausgefunden, dass es dort bereits vor 130 000 Jahren schon einmal zu einer Überschwemmung gekommen sein muss. Dann folgte die Eiszeit und durch das anschließende Abschmelzen der polaren Eiskappen und den Anstieg des weltweiten Meeresspiegels vor etwa 8.000 Jahren ergoss sich das Mittelmeer über den Bosporus in das damals etwa 100 Meter tiefer liegende Schwarze Meer. Seitdem gilt es als Ort der biblischen Sintflut.