objects loader

Eisernes Tor Flusskreuzfahrt - Wilde Donau ganz zahm

Wo früher gigantische Wasserfälle durch spitze Klippen und Felswände stießen und wilde Stromschnellen die Schifffahrt zum gefährlichen Wagnis machten, erwartet Sie heute auf einer Eisernen Tor Kreuzfahrt der wohl schönste Abschnitt der gesamten Donau. Gebändigt, aber in all ihrer Pracht durchbricht sie zwischen Orșova und Donji Milanovac abenteuerlich die Karpaten: mal breit wie ein Bergsee, dann wieder gezwängt durch hundert Meter hohe Schluchten, passieren Sie auf Ihrer Reise zum Donaukraftwerk beeindruckende Flussklippenlandschaft mit mittelalterlichen Burgen, den kristallklaren Stausee und prähistorische Ruinen.

Eisernes Tor - Einst gefährliches Hindernis für die Schifffahrt, heute sanftes Naturparadies für Kreuzfahrer

Schwer einschätzbare Untiefen, heftige Strömungen und tückische Unterwasserriffe sorgten vor gar nicht allzu langer Zeit noch dafür, dass die Donau am Flussabschnitt Eisernes Tor zu einem brodelnden Strom voller Unberechenbarkeiten und tödlicher Gefahren wurde. Selbst erfahrene Kapitäne durchliefen die Passage nicht, ohne vorher die Hilfe von ortskundigen Lotsen in Anspruch zu nehmen zu müssen. Bei einer Breite von nur 200 Metern und dafür gewaltigen Tiefen von bis zu 80 Metern musste entlang der Steilklippen schließlich jeder Meter sitzen. Bergauf wurden die Schiffe aufgrund der immensen Strömung gezogen – durch Schleppschiffe oder Lokomotiven.

Da ab 1972 die Naturgewalten durch den Bau eines Staudammes und 2 Wasserkraftwerken gebändigt werden konnten, können Sie auf einer Eisernes Tor Kreuzfahrt allerdings den Fluss und seine landschaftlichen Schönheiten in aller Unaufgeregtheit befahren. Gefährliche Klippen und Felsen wurden begradigt, und neben den beiden Staudämmen Djerdap I und Djerdap II, ländervereinenden Grenzübergängen und dem Djerdapsee entstand hier durch Menschenhand eine traumhafte Flusslandschaft mit optimalen Bedingungen für artenreiche und seltene Flora und Fauna.

Von unberührter Natur flankierte Donau: die Naturparks Djerdap und Eisernes Tor

Ob links oder rechts – ganz gleich, für welches Ufer der Donau Sie sich auch entscheiden, auf Ihrer gesamten Reise durch das Eiserne Tor werden Sie mitten hineingeführt in unberührte Wildnis und traumhafte Artenvielfalt. Wölfe, Luchse, Goldschakale und Braunbären sind im serbischen Nationalpark Djerdap zuhause, der die Donau über 100 Kilometer auf ihrem Weg zum Schwarzen Meer begleitet und als die größte europäische Flussklippenlandschaft gilt.

Den Duft von Thymian und frischer Minze in der Nase, gelangt man auf schmalen Wegen an wilden Orchideenwiesen vorbei zu abenteuerlichen Schluchten und Pässen wie der Enge von Kazan, durch die sich die Donau mit einer Breite von teilweise gerade einmal 150 Metern vorbeizwängt. Spektakuläre Klippen und sagenhafte Felsformationen hat auch der Naturpark Eisernes Tor auf rumänischer Seite zu bieten. Mit mediterraner Flora reich beschenkt, können Sie von Bord einer Eisernes Tor Kreuzfahrt im 115.000 Hektar großen Naturschutzgebiet nicht nur die gelbe Pracht der seltenen Tulpenart Banater Tulpe bewundern, sondern auch historische Vermächtnisse aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit, sowie des Römischen Reiches entdecken.

Eisernes Tor Kreuzfahrt Höhepunkte
  • Entlang der größten und längsten Schlucht Europas zum Eisernen Tor
  • Zwischen Serbien und Rumänien durch malerische Flussklippenlandschaft
  • Romantische Burgruinen und Klöster säumen die Ufer der Donau
  • Grenzüberschreitende Naturreichtum: Nationalpark Đerdap und Naturpark Eisernes Tor

Die schönsten Eisernes Tor Kreuzfahrten von Phoenix Reisen

Aurelia

Donaukaleidoskop

Passau - "Eisernes Tor" - Passau

AUR344 | Dauer: 11 Tage

Termin: 26.08.2017 - 06.09.2017
2017
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
Sa
26.08.
Passau -
Einschiffung ab ca. 14:30 Uhr e)
an -
ab 15:30
 
 
Schlögener Schlinge
an -
ab -
So
27.08.
Dürnstein / Österreich
an 08:00
ab 13:00
Schönheiten der Wachau
 
 
Flussfahrt durch das Tullner Becken
an -
ab -
 
 
Wien / Österreich
an 18:30
ab -
Prater und Heuriger,Residenzorchester Kat. B,Residenzorchester Kat. A,Residenzorchester Kat. VIP
Mo
28.08.
Wien / Österreich
an -
ab 18:00
Stadtrundfahrt mit Altstadtspaziergang,Kaiserliches Wien
Di
29.08.
Budapest / Ungarn
an 09:00
ab 22:00
Stadtrundfahrt,Budapester Lichter,Schloss Gödöllo,Kulinarisches Budapest
Mi
30.08.
Mohacs / Ungarn
an 09:00
ab 17:00
Pécs,Stadtrundfahrt per Bimmelbahn
Do
31.08.
Flussfahrt durch Kroatien und Serbien
an -
ab -
 
 
Belgrad / Serbien
an 07:00
ab 23:30
Stadtrundfahrt ,Feurige Folklore und abendliche Altstadt,Landschaftsfahrt nach Topola
Fr
01.09.
"Eisernes Tor"
an -
ab -
 
 
Donji Milanovac / Serbien
an 12:30
ab 15:00
 
 
Flussfahrt stromaufwärts
an -
ab -
Sa
02.09.
Novi Sad / Serbien
an 09:00
ab 13:00
Novi Sad und Krusedol
 
 
Flussfahrt stromaufwärts
an -
ab -
So
03.09.
Kalocsa / Ungarn
an 08:00
ab 09:30
Pusztafahrt
 
 
Solt / Ungarn
an 12:30
ab 13:30
 
 
Flussfahrt durch Ungarn
an -
ab -
Mo
04.09.
Bratislava / Slowakei
an 14:00
ab 19:00
Stadtbesichtigung,Burg Theben
Di
05.09.
Flussfahrt durch die Wachau
an -
ab -
 
 
Melk / Österreich
an 13:00
ab 16:00
Stift Melk
Mi
06.09.
Passau - Ausschiffung bis ca. 10:00 Uhr
an 09:00
ab -
All inclusive

Vierbett außen Saturndeck p.P. ab

1.099 €

Ariana

Donauwalzer

Passau - Wien - Budapest - Belgrad - Giurgiu - Donaudelta - Rousse - Komarno - Krems - Passau

ARI153 | Dauer: 14 Tage

Termin: 24.03.2018 - 07.04.2018
2018
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
Sa
24.03.
Passau -
Einschiffung ab ca. 14:30 Uhr e)
an -
ab 15:30
 
 
Passage Schlögener Schlinge
an -
ab -
So
25.03.
Wien / Österreich
an 10:30
ab 20:00
Stadtrundfahrt mit Altstadtspaziergang,Wienerwald (Süd)
Mo
26.03.
Esztergom / Ungarn
an 08:00
ab 09:30
Donauknie
 
 
Budapest / Ungarn
an 13:30
ab 23:30
Stadtrundfahrt,Budapester Lichter
Di
27.03.
Kalocsa / Ungarn
an 07:00
ab 12:30
Pusztafahrt,Kellerdorf Hajós
 
 
Kreuzen auf der Donau
an -
ab -
Mi
28.03.
Belgrad / Serbien
an 07:00
ab 23:00
Stadtrundfahrt ,Feurige Folklore und abendliche Altstadt,Belgrad und Topola
Do
29.03.
"Eisernes Tor"
an -
ab -
Fr
30.03.
Turnu Magurele / Rumänien
an 06:30
ab 08:00
Stadtrundfahrt Bukarest
 
 
Oltenita / Rumänien
an 15:00
ab 16:00
Sa
31.03.
Tulcea / Donaudelta / Rumänien
an 08:00
ab 12:00
Bootsfahrt im rumänischen Donaudelta,Donaudelta exklusiv
So
01.04.
Tutrakan / Bulgarien
an 09:00
ab 09:30
Varna,Veliko Tarnovo (ganztags)
 
 
Rousse / Bulgarien
an 14:00
ab 20:00
Rousse und Felsenkirche Ivanovo
Mo
02.04.
Kreuzen auf der Donau
an -
ab -
Di
03.04.
Belgrad / Serbien
an 12:00
ab 13:30
Krusedol und Novi Sad
 
 
Novi Sad / Serbien
an 18:30
ab 19:30
Mi
04.04.
Kreuzen auf der Donau
an -
ab -
Do
05.04.
Komarno / Slowakei
an 08:00
ab 10:00
Komarno und Bratislava
 
 
Bratislava / Slowakei
an 17:00
ab 19:30
Stadtrundgang,Oldtimerfahrt durch die Altstadt,Fahrt zur Burg
Fr
06.04.
Krems / Österreich
an 08:30
ab 09:00
Wachau und Melk
 
 
Melk / Österreich
an 12:30
ab 14:00
Sa
07.04.
Passau -
Ausschiffung bis ca. 10:00 Uhr a)
an 09:00
ab -
All inclusive

Dreibett außen Neptundeck p.P. ab

1.399 €

Aurelia

Donaukaleidoskop

Passau - "Eisernes Tor" - Passau

AUR363 | Dauer: 11 Tage

Termin: 09.05.2018 - 20.05.2018
2018
Hafen
an
ab
Ausflugsangebot
Mi
09.05.
Passau -
Einschiffung ab ca. 14:30 Uhr e)
an -
ab 15:30
 
 
Schlögener Schlinge
an -
ab -
Do
10.05.
Dürnstein / Österreich
an 08:00
ab 13:00
Schönheiten der Wachau
 
 
Flussfahrt durch das Tullner Becken
an -
ab -
 
 
Wien / Österreich
an 18:30
ab -
Prater und Heuriger,Residenzorchester Kat. B,Residenzorchester Kat. A,Residenzorchester Kat. VIP
Fr
11.05.
Wien / Österreich
an -
ab 18:00
Stadtrundfahrt mit Altstadtspaziergang,Kaiserliches Wien
Sa
12.05.
Budapest / Ungarn
an 09:00
ab 22:00
Stadtrundfahrt,Budapester Lichter,Schloss Gödöllo,Kulinarisches Budapest
So
13.05.
Mohacs / Ungarn
an 09:00
ab 17:00
Pécs,Stadtrundfahrt per Bimmelbahn
Mo
14.05.
Flussfahrt durch Kroatien und Serbien
an -
ab -
 
 
Belgrad / Serbien
an 07:00
ab 23:30
Stadtrundfahrt ,Feurige Folklore und abendliche Altstadt,Landschaftsfahrt nach Topola
Di
15.05.
Donji Milanovac / Serbien
an 10:30
ab 13:30
 
 
Flussfahrt auf der Donau
an -
ab -
Mi
16.05.
Novi Sad / Serbien
an 09:00
ab 13:00
Novi Sad und Krusedol
 
 
Flussfahrt stromaufwärts
an -
ab -
Do
17.05.
Kalocsa / Ungarn
an 08:30
ab 09:30
Pusztafahrt
 
 
Solt / Ungarn
an 12:30
ab 13:30
 
 
Flussfahrt durch Ungarn
an -
ab -
Fr
18.05.
Bratislava / Slowakei
an 14:00
ab 19:00
Stadtbesichtigung,Burg Theben
Sa
19.05.
Flussfahrt durch die Wachau
an -
ab -
 
 
Melk / Österreich
an 13:00
ab 16:00
Stift Melk
So
20.05.
Passau - Ausschiffung bis ca. 10:00 Uhr
an 09:00
ab -
All inclusive

Vierbett außen Saturndeck p.P. ab

1.099 €

Weitere Highlights einer Eisernes Tor Kreuzfahrt

Eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten durch alle Epochen hinweg

Eines dieser malerischen Vermächtnisse ist die mittelalterliche Festung Golubac, die einst hoch über den Wellen der Donau auf den terrassenförmigen Felsen erbaut wurde. Die auch als Taubenstadt bekannte Burg mit ihren 8 Türmen liegt heute nach der Aufstauung des Flusses direkt am Wasser, von wo aus sie sich bis zu einer Höhe von 30 Metern an den Felsen empor schmiegt.

Eine weitere Sehenswürdigkeit der Region, die Tabula Traiana oder auch die „Tafel des Trajan“, ist ausschließlich Teilnehmern einer Eisernes Tor Kreuzfahrt vorbehalten. Nur vom Wasser sichtbar, ragt direkt über dem Wasserspiegel ein massiver Marmorblock aus der Felswand, der vom römischen Kaiser Trajan als Andenken an die Fertigstellung der strategisch wichtigen Donausüdstraße im Jahre 100 nach Christus angebracht wurde. Aber auch die Turm-Kolosse der Ruine Tri Kule, von denen einer der 3 Türme unter Wasser steht, oder die verträumten Klöster und Kirchen entlang der Ufer fügen sich zu harmonischen Panoramen zusammen.

Lepenski Vir – der Ort, an dem Europas Herz vor 2.000 Jahren zu schlagen begann

Auf einer hufeisenförmigen Flussterrasse direkt am rechten Ufer der Donau bietet sich Ihnen unweit von Donji Milanovac ein weiteres Highlight während Ihrer Eisernes Tor Kreuzfahrt. Eingekesselt von den steilen und tief grünen Hängen der Koršo-Berge wollten Archäologen im Jahre 1965 ihren Augen nicht trauen, als sie zwischen Sand, Kies und Erde auf Ausgrabungsstücke stießen, die ihnen bis dato gänzlich unbekannt waren. Kein Wunder, denn die in Lepenski Vir entdeckten Skulpturen, Werkzeuge, Schmuckstücke und Gebäude sind über 8.000 Jahre alt, und Relikte eine der wichtigsten und komplexesten prähistorischen Kulturen, die je existierten.

Sieben aufeinanderfolgende Siedlungen und 136 Häuser und religiöse Gebäude belegen, dass hier in Mittel- und Jungsteinzeit keine Jäger und Sammler gelebt haben, sondern die erste organisierte Kultur, die dauerhaft sesshaft an einem einzigen Ort lebte. Höher entwickelt als jede andere Population der Zeit, könnte damit statt in Griechenland die Wiege unserer heutigen Zivilisation tatsächlich am Ufer der Donau liegen. Im Besucherzentrum von Lepenski Vir können Sie einen ausgiebigen Blick auf die älteste Stadt Europas genießen, und die spannende Welt der Mythen und Legenden der damaligen Donaugottheiten erkunden.

Das Herz des Eisernen Tores bei Kilometer 943 – Kraftwerk 1

Keine Frage, das heutige Naturerlebnis während einer Eisernes Tor Kreuzfahrt hat einige Anstrengungen und Opfer gekostet. Um die Donau für die Schifffahrt sicher zu machen und die Fahrt auf der Wasserstraße zu erleichtern, wurde 1964 in rumänischer und serbischer Zusammenarbeit der Bau des Kraftwerks Eisernes Tor 1 mitsamt Talsperre und Stausee geplant. Die scharfkantigsten Klippen und Felsen wurden entschärft, und der Wasserspiegel dauerhaft auf ein sicheres Niveau um 35 Meter angehoben. Denn anders ließ sich das eigentliche Herz des Eisernen Tores, eine mineralische Felsbarriere über die gesamte Breite der Donau, bei Niedrigwasser nicht überwinden.

Der neue, 35 Meter höhere Pegelstand bedeutete allerdings auch die zwangsweise Flutung vieler Städte wie Orșova, Burgen, Klöster und sogar einer Insel.  Ada Kaleh war ihr Name, und sie war Langezeit eine Exklave des Osmanischen Reiches, auf der 600 Christen und Moslems mitten in der Donau friedlich miteinander lebten, bevor sie umgesiedelt wurden und die Fluten der Donau Ada Kaleh für immer unter sich begraben sollten.

Der letzte Wachposten der Draker: die größte Felsskulptur Europas am Donauufer

Auf Ihrer Reise entlang der Donau ragt unweit der Stadt Orșova eine majestätische Sehenswürdigkeit aus den hellgrauen Felsformationen, die Sie während einer Eisernen Tor Kreuzfahrt schwer bis gar nicht verpassen können. Denn hier wacht auch knapp 2.000 Jahre nach seinem Ableben der ruhmreiche Drakerkönig Decebalus in Form einer 43 Meter großen Monumentalskulptur über die Ufer seiner einstigen Länder.

König Decebalus leistete als letzter König der Draker im Krieg mit den Römern erbitterten Widerstand, den er sogar mit seinem Leben zu zahlen bereit war. Der grimmige Blick der gigantischen Felsstatue ist auf das Orastiei- Gebirge gerichtet, aus dem die feindliche Armee der Römer kommend im Jahre 105 nach Christus zur letzten erbarmungslosen Schlacht um die Stadt Sarmisegetusa riefen. Die Schlacht und den Krieg verlor König Decebalus zwar nach langer und heftiger Belagerung, er wird aber seitdem für seine heldenhaften Mut und Stolz bei der Verteidigung des Landes vor allem in Rumänien als Volksheld verehrt. Zum Gedenken an ihn wurde 2004 die größte europäische Felsskulptur in Auftrag gegeben, an der 12 Bildhauer 10 Jahre lang bis zur Fertigstellung gearbeitet haben – und deren grimmiger Blick sich aus stolzer Höhe an Bord einer Eisernen Tor Kreuzfahrt eindrucksvoll präsentieren wird.