objects loader

Hiroshima Kreuzfahrten, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

Panoramafahrt Hiroshima

/ 59 €

ca. 2,5 Std.
Während der Panoramafahrt sehen Sie u.a. den Friedenspark mit dem Friedensdenkmal (auch als "Atombombenkuppel" bezeichnet). Das Gebäude wurde zunächst als "Produktausstellungshalle" erbaut und am 06. August 1945 durch die Atombombe zerstört. Die Überreste (etwa die Konstruktion der Kuppel) wurden als Denkmal im Zustand der Zerstörung erhalten und dienen als Mahnmal. 1996 wurde das Gebäude auf die UNESCO-Liste für Weltkulturerbe aufgenommen. In dem Park befinden sich weitere Denkmäler, u.a. das Kinder-Friedensmonument, das Sadako Sasaki gewidmet ist, die 1955 im Alter von nur 12 Jahren an den Folgen des Abwurfs verstorben ist. Am Mahnmal sehen Sie tausende, von Kindern erstellte Papierkraniche als Symbol für den Frieden. Weiterfahrt zur Burg Hiroshima, die im 16.Jh erbaut wurde und durch den Atombombenabwurf 1945 völlig zerstört wurde. Heute ist der 1958 errichtete Nachbau (auch als Karpfenburg bezeichnet) zu sehen, in dem ein Museum untergebracht ist, das über die Geschichte Hiroshimas informiert. Danach Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Sehr begrenzte Teilnehmerzahl. Nur Fotostopps.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2017)
 

Panoramafahrt Hiroshima
Aussicht auf den Friedenspark in Hiroshima, Japan

Kintai-Brücke und Burg Iwakuni

/ 129 €

ca. 6,5 Std. mit Essen
Knapp 1,5-stündige Fahrt in die Stadt Iwakuni. Zunächst besichtigen Sie die Kintai-Brücke, die auf einer Länge von 193 m den Fluss Nishiki überspannt. Die hölzerne Brücke ist fünfbögig und im 17.Jh. komplett ohne einen einzigen Nagel erbaut worden. 1950 wurde sie von einer Flut zerstört, für den Wiederaufbau wurden dann moderne Techniken eingesetzt, wobei ihre ursprüngliche Form beibehalten wurde. Nach dem Überqueren der Fußgänger-Brücke (mit etwa 100 Stufen) fahren Sie mit der Seilbahn zur Burg Iwakuni. Die Burg wurde Anfang des 17.Jh. erbaut und nach ihrer Zerstörung in den 1960er Jahren 30 m vom früheren Standort entfernt und im Momoyama-Stil mit europäischen Stilelementen wieder aufgebaut. In der obersten Etage (über etwa 120 Stufen zu erreichen) befindet sich eine Aussichtsplattform, von der Sie einen schönen Blick auf die Stadt genießen können. Mit der Seilbahn fahren Sie wieder nach unten und besuchen das nahebei gelegene Shirohebi Museum, in dem Sie u.a. eine große Sammlung an Samuraiwaffen sehen können, und anschließend den Kikko Park. Nach dem Mittagessen statten Sie dem Kintai Markt mit seinen Souvenirshops noch einen kurzen Besuch ab, bevor Sie wieder zum Schiff zurückfahren.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Sehr begrenzte Teilnehmerzahl. Fahrt mit der Seilbahn wetterabhängig, alternativ wird mit dem Bus gefahren.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2017)

Kintai-Brücke und Burg Iwakuni
Kintai-Brücke in Iwakuni, Japan

Friedenspark und Miyajima Island

/ 139 €

ca. 8 Std. mit Essen
Sie fahren vom Hafen etwa 30 Minuten zum Friedenspark mit dem Friedensdenkmal (auch als "Atombombenkuppel" bezeichnet). Das Gebäude wurde zunächst als "Produktausstellungshalle" erbaut und am 06. August 1945 durch die Atombombe zerstört. Die Überreste (etwa die Konstruktion der Kuppel) wurden als Denkmal im Zustand der Zerstörung erhalten und dienen als Mahnmal. 1996 wurde das Gebäude auf die UNESCO-Liste für Weltkulturerbe aufgenommen. In dem Park befinden sich weitere Denkmäler, u.a. das Kinder-Friedensmonument, das Sadako Sasaki gewidmet ist, die 1955 im Alter von nur 12 Jahren an den Folgen des Abwurfs verstorben ist. Am Monument befinden sich tausende, von Kindern erstellte Papierkraniche als Symbol für den Frieden. Sie besuchen das Friedensmuseum, das mit seiner Ausstellung an den Atombombenabwurf erinnert und dessen Folgen dokumentiert. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant fahren Sie etwa 45 Minuten nach Miyajimaguchi. Von hier setzen Sie mit der Fähre in 10 Minuten zur etwa 30 qkm großen Insel Miyajima über, die von dem 535 m hohen Berg Misen dominiert wird. Sie sehen den Itsukushima-Schrein, der im 6.Jh. erbaut und im 12.Jh. umgestaltet wurde. Der Schrein ruht teilweise auf Säulen und erstreckt sich in das ruhige Binnenmeer. Bekanntes Wahrzeichen Japans ist das hölzerne "schwimmende" Torii aus dem 19.Jh., das sich 160 m vor dem Schrein befindet. Sowohl der Schrein wie auch das 16 m hohe Torii stehen seit 1996 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Nach der Besichtigung haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung für individuelle Unternehmungen, z.B. einen Bummel über die Einkaufsstraße, in deren Läden lokale Produkte angeboten werden. Danach setzen Sie mit der Fähre wieder auf das Festland über und fahren mit dem Bus zurück zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Teilweise unebenes Gelände, einige Stufen. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2017)

Friedenspark und Miyajima Island
Friedenspark und Friedensdenkmal in Hiroshima, Japan

Hiroshima auf einer Kreuzfahrt entdecken

Amadea -Moai Statuen auf der Osterinsel, Chile
Amadea

Die große Entdecker-Weltumrundung mit MS Amadea

Nizza - Funchal - Lima - Panama-Kanal - Bora Bora - Tokio - Shanghai - Singapur - Colombo - Mumbai - Eilat - Nizza 

AMA398 | Dauer: 153 Tage

Termin: 20.12.2020 - 22.05.2021
Singles sparen

3-Bett außen Promenadendeck (Sichtbehinderung)
p.P. ab

18.914 €

Frühbucher-Preis noch 46 Tage
Details
Amadea -Pavillon in Shanghai, China
Amadea

Der ferne Osten ganz nah - zwischen Tokio und Hongkong

Yokohama - Osaka - Hiroshima - Wladiwostok - Busan - Nagasaki - Shanghai - Hongkong

AMA402 | Dauer: 21 Tage

Termin: 03.03.2021 - 24.03.2021

3-Bett außen Promenadendeck (Sichtbehinderung)
inkl. Hin- und Rückflug p.P. ab

3.879 €

Frühbucher-Preis noch 46 Tage
Details