desktop Image objects loader

Nagasaki Kreuzfahrten, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

Nagasaki befindet sich im Süden Japans an der Nordwestküste der Insel Kyushu. Da die Stadt sich an einer großen natürlichen Bucht befindet, können Sie während Ihrer Japan-Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen bereits bei der Hafeneinfahrt einen schönen Panoramablick über Nagasaki genießen. Aufgrund der Lage der Stadt wird Nagasaki auch als „Tor zum Westen“ bezeichnet. Nagasaki ist vor allem bekannt geworden durch den Atombombenangriff im 2. Weltkrieg, der die Stadt nahezu zerstörte und tausende Menschenleben kostete. Besuchen Sie den Friedenspark, den Sofukuji Tempel, das Märtyrerdenkmal und den buddhistischen Zen-Tempel Kodaiji.

Logo Logo
  • Über 47 Jahre Erfahrung als Reiseveranstalter
  • Über 100.000 zufriedene Stammgäste
  • Deutsch sprechende Reiseleitung auf jedem Schiff
  • Bekannt aus ”Das Traumschiff” und "Verrückt nach Meer"

Nagasaki: Handelszentrum, Seehafen, Tor zum Westen

Nagasaki wartet mit einer bewegten und spannenden Geschichte auf: Durch die strategische Lage im Süden Japans wurden im Seehafen Nagasaki Händler aus aller Welt empfangen, die die Kultur der Stadt beeinflussten. So finden Sie Einflüsse aus Europa, China und Korea in Nagasaki. Auch heute noch gibt es in Nagasaki eine große christliche Gemeinde, die von der Einwandererkultur zeugt.

Die Region Nagasaki ist außerdem bekannt für kristallklares Wasser und daher als Baderegion bei Japanern und Touristen sehr beliebt. Unter dem Begriff Kujikushima (99 Inseln) wird die Inselregion vor Nagasaki zusammengefasst. Hier befinden sich 208 kleine Inseln im Sakai-Nationalpark.

Auch der Berg Inasa ist ein beliebtes Reiseziel und besticht durch einen atemberaubenden Panoramablick über die Bucht von Nagasaki. Auf 333 Metern über dem Meeresspiegel befindet sich eine Aussichtsplattform, von der Sie herrliche Blicke über Nagasaki und die Umgebung genießen werden. Vielleicht haben Sie Glück und erwischen einen klaren, sonnigen Tag – dann können Sie in der Ferne sogar den Berg Unzen, die Inseln Amakusa und die Goto-Inseln entdecken.

Etwa 100 Kilometer östlich von Nagasaki befindet sich die Stadt Shimbara, die für eine beeindruckende Burganlage, die historische Altstadt mit dem Samurai-Viertel und den Thermalort Unzen Jigoku bekannt ist. Beheizt werden die Thermalquellen vom Vulkan Unzen, der zuletzt 1995 ausgebrochen ist. Besuchen Sie Shimbara und den Berg Unzen auf Ihrer Japan-Kreuzfahrt und genießen Sie die schöne Landschaftsfahrt von Nagasaki nach Shimbara. Tauchen Sie ein in die japanische Kultur und Lebensart.

Gedenken der Opfer des Atombombenangriffs 1945

In Nagasaki wird, wie auch in Hiroshima, mit einem Friedenspark und Friedensdenkmälern den Opfern der Atombombenangriffe im 2. Weltkrieg gedacht. Der Friedenspark in Nagasaki wurde 1955 eröffnet und besteht aus zwei Parks und einem Museum, in dem Sie mehr über die Geschichte der Stadt und die Folgen des Krieges erfahren können. Die majestätische Friedensstatue symbolisiert die Hoffnung auf Frieden.

Ausflüge in und um Nagasaki mit Phoenix Reisen

Unsere erfahrene Reiseleitung vor Ort zeigt Ihnen die schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten in Nagasaki, die Sie auf einer Japan-Kreuzfahrt unbedingt kennenlernen sollten. Von Phoenix Reisen werden spannende Ausflüge angeboten.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflugsmöglichkeiten im Hafen abhängig z.B. von der Liegezeit oder des Wochentags des Anlaufs sind. Bitte schauen Sie in der Routenbeschreibung Ihrer Wunschreise, welches Ausflugsprogramm angeboten wird.

Nagasaki Kreuzfahrt Höhepunkte
  • Panoramafahrt Nagasaki
  • Atombombenmuseum und Friedenspark
  • Keramik und Porzellan
  • Shimabara und Unzen Jigoku

Panoramafahrt Nagasaki

/ 59 €

ca. 2 Std.
Sie gewinnen auf bequeme Weise einen ersten Eindruck der Stadt. Zunächst fahren Sie zum Nagasaki Friedenspark, der 1955 als Mahnmal errichtet wurde. Nach einer Pause mit Gelegenheit zum Fotografieren unternehmen Sie eine Panoramafahrt durch die Stadt vorbei an der Urakami-Kathedrale und durch das historische Hafenviertel Dejima. Danach kehren Sie zum Schiff zurück.
Bitte beachten: Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2022)

Panoramafahrt Nagasaki
Nagasaki

Atombombenmuseum und Friedenspark

/ 69 €

ca. 4,5 Std.
Kurze Fahrt zum Friedenspark, 1955 als Mahnmal für den Atombombenabwurf 1945 errichtet. Besonders eindrucksvoll sind die zahlreichen Statuen und Skulpturen, die von verschiedenen Ländern weltweit gestiftet wurden. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie Ground Zero, das Hypozentrum der Katastrophe, markiert durch eine Stele aus schwarzem Stein. Sie besuchen das Atombombenmuseum, das mit über 900 Artefakten den Schrecken nuklearer Waffen und den Gräuel des Krieges anprangert. Weiterfahrt zum Mount Inasa Naturpark. Sie fahren mit der beliebten Seilbahn den Hang zum Mount Inasa (333 m) hinauf. Von hier oben können besonders schöne Sonnenuntergänge erlebt werden. Von der Aussichtsplattform genießen Sie den herrlichen Blick auf die Stadt und die malerische Umgebung. Danach erfolgt dann wieder die Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Ewa 3 Std. zu Fuß insegesamt.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2022)

Atombombenmuseum und Friedenspark
Nagasaki, Atombombenmuseum und Friedenspark

Keramik und Porzellan

/ 119 €

ca. 7,5 Std. mit Essen
Sie fahren gut 1 Std. in die Keramikstadt Arita und besuchen das Kyushu Keramikmuseum. Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Bedeutung der Keramikproduktion und die Geschichte des Japanischen Porzellans. Danach Weiterfahrt zur Ausstellung Chujikan. Hier lernen Sie mehr über Fukagawa Porzellan kennen, das die Kunstphilosophie von Chuji Fukagawa repräsentiert, dem Gründer der nach ihm benannten Porzellanmanufaktur. Nach dem Mittagessen in einem Restaurant besuchen Sie das abgeschieden gelegene Töpferdorf Okawachiyama, nahe der Stadt Imari, auch als "Dorf der geheimen Brennöfen" bezeichnet. Der Stil der hier hergestellten Töpferwaren wurde als Nabeshima-yaki bezeichnet. Nach dem etwa 1-stündigen Rundgang fahren Sie wieder zurück zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Etwa 2,5 Std. zu Fuß insegesamt.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2022)

Keramik und Porzellan
Nagasaki

Shimabara und Unzen Jigoku

/ 119 €

ca. 8 Std. mit Essen
Die historische Stadt Shimabara auf der gleichnamigen Halbinsel liegt etwa 100 km östlich von Nagasaki. Sie fahren knapp 2 Std. auf malerischer Strecke entlang der Küste und passieren unterwegs die Ariake Bay. Nach Ankunft besichtigen Sie die teils restaurierte Burganlage (fünfstöckiger Burgturm und Wachtürme), in der heute ein Museum untergebracht ist. An die Besichtigung schließt sich ein Spaziergang durch die Altstadt von Shimabara an mit Besuch des Samurai-Viertels. Dann nehmen Sie Ihr Mittagessen in einem Restaurant ein und fahren anschließend zum Thermalort Unzen Jigoku, eine Gegend vulkanischer Aktivität. Das Gebiet rund um diesen beliebten Ferienort wurde 1934 zum ersten Nationalpark Japans erklärt. Während Ihres Aufenthaltes sehen Sie die besondere Vegetation, die sich diesen extremen Bedingungen angepasst hat, sowie heiße Quellen, aus denen Dampf und Schwefelgeruch emporsteigen. Danach erfolgt die etwa 1,5-stündige Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Etwa 2,5 Std. zu Fuß insgesamt. 
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2022)

Shimabara und Unzen Jigoku
Simbara Tempel

Sakai-Brücke und 99 Inseln

/ 139 €

ca. 8 Std. mit Essen
Sie fahren gut 1,5 Std. zur Saikai Bridge im Saikai Nationalpark, bekannt für seine schöne Küste entlang der Kujukushima-Bucht mit ihren zahlreichen Inseln. Kujukushima bedeutet zwar "99 Inseln", aber eigentlich sind die über 200 Inseln im Nationalpark gemeint. Von der Saikai-Brücke bieten sich eindrucksvolle Ausblicke auf die Gezeitenstrudel, die sich im engen Kanal durch die Wassermassen bilden. Nach dem Mittagessen fahren Sie zum Mount Yumihari mit herrlichem Blick auf den Nationalpark, die Saikai Brücke und die "99 Inseln". Danach unternehmen Sie eine 1-stündige Bootsfahrt durch die wunderschöne Landschaft der Kujukushima Inseln. Nach diesen Natureindrücken erfolgt die ca. 1,5-stündige Rückfahrt mit dem Bus zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Gut 1,5 Std. zu Fuß insegesamt. 
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2022)

Sakai-Brücke und 99 Inseln
Saikai Nationalpark und 99 Inseln
Sakai-Brücke und 99 Inseln

Geschichte von Nagasaki

/ 139 €

ca. 7,5 Std. mit Essen
Sie fahren zum Nagasaki Friedenspark, nur wenige Gehminuten vom Hypozentrum der Atombombenexplosion von Nagasaki am 09.August 1945 entfernt und 1955 als Mahnmal errichtet. Der Park zeigt einen beeindruckenden Brunnen und viele Skulpturen, die von verschiedenen Ländern und Künstlern aus der ganzen Welt gespendet wurden. Sie besuchen das Atombombenmuseum, das den Schrecken nuklearer Waffen anprangert. Nach der etwa 1-stündigen Besichtigung des Museums fahren Sie zum Dejima Geschichtsmuseum. Das Museum informiert ausführlich über die ehemalige Insel Dejima, ein niederländischer Außenposten und mehr als 200 Jahre Japans einziger Kontakt mit der westlichen Welt. Nach dem Mittagessen besuchen Sie die katholische Kirche Oura, die 1865 im gotischen Stil erbaut wurde und Japans älteste existierende Holzkirche ist. Die Kirche zählt seit 2018 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zum Abschluss besuchen Sie den Glover Garden, in dem westliche Einflüsse besonders schön zu erkennen sind. So gibt es hier einige englische Kaufmannshäuser, u.a. das erste Holzhaus im westlichen Stil in Japan. Von hier können Sie auch einen besonders schönen Blick auf die Stadt genießen. Rückkehr zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Gut 5 Std. zu Fuß insgesamt. 
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: August 2022)

Geschichte von Nagasaki
Nagasaki
Geschichte von Nagasaki Geschichte von Nagasaki

Nagasaki auf einer Kreuzfahrt entdecken

Amadea -
Amadea

Die große Entdecker-Weltumrundung mit MS Amadea

Nizza - Funchal - Lima - Panama-Kanal - Bora Bora - Tokio - Manila- Singapur - Colombo - Mumbai - Eilat - Nizza 

AMA447 | Dauer: 153 Tage

Termin: 20.12.2022 - 22.05.2023
CO2 kompensiert TV-Dreharbeiten "Traumschiff" Singles sparen

3-Bett außen Promenadendeck (Sichtbehinderung)
ab p.P. ab

19.499 €

Details
Amadea -Burg Osaka in Japan
Amadea

Vom Land der aufgehenden Sonne zum Inselreich der Philippinen

Tokio - Osaka - Hiroshima - Sokcho - Busan - Nagasaki - Kagoshima - Manila

AMA451 | Dauer: 21 Tage

Termin: 03.03.2023 - 24.03.2023
CO2 kompensiert Impfschutz notwendig!

3-Bett außen Promenadendeck (Sichtbehinderung)
inkl. Hin- und Rückflug ab p.P. ab

3.999 €

Details