objects loader

Persien Rundreise zu den alten Stätten und Kulturen des persischen Reiches

Eine Reise zu den Höhepunkten des alten persischen Reiches ist eine der interessantesten Touren im Mittleren Osten. Die vielen und gut erhaltenen Sehenswürdigkeiten im Iran gehören bis heute zu den interessantesten Weltkulturerben unserer Zeit. 

Persien Rundreise vom persischen Golf über das Kaspische Meer bis zum Kaukasus und der Türkei

Das flächenmäßig riesige Gebiet des heutigen Iran erstreckt sich von den Ausläufern des Kaukasus und der Grenze zur Türkei im äußersten Nordwesten, über die Grenze zum Irak, bis zur afghanischen Grenze im Osten. Im Süden erstreckt sich die etwa 1.600 Kilometer lange Küste des persischen Golfs mit der berühmten Meerenge „Straße von Hormus“ bis zum Golf von Oman. Die nördlichen Grenzen bilden das heutige Turkmenistan und das Kaspische Meer. Unterschiedlichste Landschaften aus Gebirgen, fruchtbaren Tälern und Wüstenregionen sind Basis für die vielfältige Flora und Fauna, die das Land zu bieten hat. 

Teheran, Kerman, Shiraz und Isfahan auf Ihrer Persien Rundreise besuchen

Die Persien Rundreise verläuft entlang der vier großen Städte Teheran, Kerman, Shiraz und Isfahan und beinhaltet eine Fülle an Sehenswürdigkeiten des alten persischen Reiches im Staatsgebiet des heutigen Iran. Prachtvolle Paläste, großartige Moscheen, riesige Festungsanlagen, romantisch angelegte Gartenanlagen und die alten Ausgrabungen sowie Felsengräber der persischen Dynastien aus der Antike werden auf unserer Reise in den Fokus gerückt. Vieles davon gehört unlängst zum UNESCO-Weltkulturerbe. Aber auch die landschaftlichen Reize und seine Menschen in den urbanen Zentren des Landes spielen während unserer Rundreise eine maßgebliche Rolle.

Geschichte und Kultur Persiens

Lange Zeit gestalteten die achämenidischen Herrscher der Antike aus Persepolis und Pasargadae einflussreich die Geschicke eines mächtigen Reiches zwischen Morgen- und Abendland. Weitaus moderner als es die meisten anderen, bedeutenden Länder zu dieser Zeit waren, gefiel das Persische Reich mit Poesie, Architektur und fortschrittlicher Medizin gegenüber dem westlich gelegenen Europa. Auch die Streitkräfte der Persischen Könige waren gewaltig und wagten die Expansion ihres Reiches mit moderner Waffentechnik und raffinierter Kriegsführung bis vor die Tore des Erzfeindes Griechenland. Erst die Feldzüge des Makedonier-Königs Alexander III., bekannt als „Alexander der Große“, veränderten die Machtverhältnisse um 330 v. Chr. in der Region des Perserreiches zur Zeit des König Dareios III.

Der heutige Iran hat viele Höhepunkte zu bieten

Das heutige Staatsgebiet des Iran, das in seinen Ausmaßen mit dem Kernland des alten persischen Reiches vergleichbar ist, hat vielseitige Sehenswürdigkeiten und Kulturen zu bieten. So gibt es im äußersten Nordwesten auch christliche Wurzeln zu denen Kirchen und Klöster zählen, deren Ursprünge größtenteils aus dem Kaukasus stammen und somit der ältesten christlichen Kirche, der armenischen Kirche, angehörig sind.  Die Sehenswürdigkeiten der Antike sind in den Ausgrabungsstätten um die Städte Kerman und Shiraz ebenso lebendig, wie die zarathustrischen Gemeinden, die im heutigen Iran vielerorts eine Rolle spielen. In Yazd wird der Zarathustrismus durch die dortigen Schweigetürme besonders repräsentiert und dargestellt.

Kommen Sie mit uns auf eine Persien Rundreise und erleben Sie es selbst!

Den Orient auf ganz andere Art und Weise kennenlernen. Auf einer Nilkreuzfahrt durch Ägypten, auf der Ader des Landes, dem Nil. Ein einmaliges Erlebnis erwartet Sie auf einer Nilkreuzfahrt durch das Land der Pharaonen mit Phoenix Reisen - Ihrem Ägypten Spezialist.

Persien Rundreise Highlights
  • Die Persien Rundreise zu den Höhepunkten des alten Reiches
  • Kulturschätze im alten Persepolis und Pasargadae
  • Gut zusammengestellte Iran-Rundreise in guten und gehobenen Mittelklassehotels
  • Farewell-Dinner am letzten Abend im ausgesuchten Restaurant
  • Rundreise in modernen und klimatisierten Reise- bzw. Kleinbussen
  • Alle Transfers inklusive samt Inlandsflug
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Die schönsten Persien Rundreisen von Phoenix Reisen

Rundreise Iran

Rundreise Persien

Teheran - Kerman - Mahan - Rayen - Yazd - Abarkuh - Pasargadae - Shiraz - Persepolis - Isfahan - Kashan - Qom - Teheran

IKAPRS | Dauer: 11 Tage

Termin: 23.04.2019 - 04.05.2019

Doppelzimmer
Halbpension inkl. Flug p.P. ab

1.949 €

Die fünf wichtigsten Fragen und Antworten zu einer Persien Kreuzfahrt

Wo ist Persien heute?

Früher Persien, heute Iran: Noch bis ins Jahr 1935 fand der Begriff „Persien“ auf internationaler Ebene bei Bezug auf den Iran Verwendung. Im Rahmen einer Reformbestrebung wurde das Land vom damaligen Schah von Persien, Reza Pahlavi, in „Iran“ umbenannt. Der Begriff „Persien“ findet heutzutage lediglich eine historische Verwendung, wenn etwa auf das Land vor 1935 angespielt wird. Eine Rundreise durch das ehemalige Persien hält für Sie ein facettenreiches Abenteuer voller Historie und Schönheit bereit.

Welche Sprache wird im Iran gesprochen?

Sprachbegeisterte werden im Iran die reinste Freude haben: Die offizielle Amtssprache des Iran ist zwar Persisch, doch aufgrund der hohen Migrationsrate und der zahlreichen verschiedenen Völker, die im Iran leben, lassen sich noch viele weitere Sprachen finden. So sprechen einige Einwohner auch Arabisch, Kurdisch, diverse Turksprachen oder verschiedene persische Dialekte. Die Persische Sprache wird von ihren Sprechern übrigens Fārsi genannt. Während Ihrer Rundreise wird sich Ihnen sicherlich die eine oder andere Gelegenheit bieten, Redewendungen und einfache Begriffe auf Persisch zu erlernen.

Worauf sollte man auf einer Iran-Reise achten?

Der Iran fasziniert mit einer Mischung aus orientalischem Flair, kultureller Vielfalt und historischem Reichtum. Damit die Rundreise möglichst reibungslos läuft, gibt es ein paar Dinge zu beachten: Im Iran gilt die islamische Kleiderordnung, daher muss man als Frau alle Körperteile außer den Händen, Füßen und dem Gesicht mit Stoff verdecken. Das klingt erst einmal streng, doch oftmals reicht es, einen lockeren Schal über den Kopf zu legen, der Haaransatz muss nicht zwingend zu hundert Prozent verdeckt werden. Zudem sollte man auf extrem eng anliegende Kleidungsstücke verzichten.

Welche Sehenswürdigkeiten erwarten mich im Iran?

Bunte Kulturmetropolen und historische Stätten: Eine Rundreise durch den Iran führt Sie vorbei an beeindruckenden Moscheen, antiken Grabmälern und pulsierenden Städten. In Teheran, der Hauptstadt des Iran, sollten Sie unbedingt den Golestan-Palast besichtigen, der auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbstätten steht. Ein unbedingtes Muss ist außerdem die Ruinenstätte der ehemaligen Hauptstadt des Persischen Reichs: Persepolis. Abstecher nach Isfahan zu dem berühmten Imam-Platz und Shiraz‘ historischem Stadtkern stellen ebenso absolute Höhepunkte Ihres Iran-Abenteuers dar!

Welche Währung ist im Iran im Umlauf?

Während einer Iran-Rundreise könnte es in Bezug auf die Währung zu Verwirrung kommen, denn es sind gleich zwei in Umlauf. Die offizielle Währung des Iran ist der Iranische Rial mit dem Währungskürzel IRR. Für einen Euro erhalten Sie in der Regel, je nach Wechselkurs, zwischen 40.000 und 50.000 Rial. Es ist jedoch weit verbreitet, in der zweiten Währung, dem Toman zu rechnen, ein Toman entspricht 10 Rial. Bevor Sie etwas kaufen, sollten Sie sich daher informieren, in welcher Währung das Angebot ausgeschrieben ist.