desktop Image objects loader

Sept-Îles Kreuzfahrten, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

Logo Logo
  • Über 40 Jahre Erfahrung als Reiseveranstalter
  • Über 100.000 zufriedene Stammgäste
  • Deutsch sprechende Betreuung auf jedem Schiff
  • Bekannt aus ”Das Traumschiff”

Sept-Îles in Kanada

Traditionen der Innu

/ 95 €

ca. 2,5 Std.
Die Innu sind eine Gruppe nordamerikanischer Indianer, die sich vor mehr als 8.000 Jahren in diesem Gebiet niedergelassen haben und zu den ersten Nationen Kanadas zählen. Vor der Ankunft der Europäer auf dem Kontinent lebten sie als Nomaden. Sie fahren ins Innu Camp DeQuen. Dort werden Sie verschiedene Aspekte der Kultur und Geschichte dieses alten Volksstammes kennenlernen. Sie erfahren mehr über die traditionelle Innu-Medizin, das Weben von Schneeschuhen und die Herstellung anderer Handwerke, hören traditionelle Innu-Gesänge, lauschen ihrer Sprache und genießen die Darbietung eines traditionellen Tanzes. Ebenfalls haben Sie Gelegenheit, typische frisch zubereitete Speisen zu probieren.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Französisch-/englischsprechende Reiseleitung, Übersetzung durch bordseitige Begleitung. Fahrt in einfachen Schulbussen ohne Klimaanlage.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2018)

Traditionen der Innu
Traditionell gekleideter Innu, Kanada

Rundgang Sept-Îles

/ 25 €

ca. 2 Std.
Bis in die 1940er Jahre war Sept-Ǐles  ein malerisches kleines Fischerdorf. Die Entdeckung von Eisenerz und die folgenden Bergbauaktivitäten veränderten den Lebensstil der Einwohner grundlegend. Das Dorf entwickelte sich in wenigen Jahren zu einer modernen Stadt, und die Einwohnerzahl stieg zwischen 1940 und 1965 von 700 auf 20.000. Es entstanden zügig umfängliche Infrastrukturen, um den Arbeitern Häuser, Straßen und eine gute Lebensqualität zu bieten. Heute gehört Sept-Ǐles zu den größten Städten in der Provinz Quebec, umgeben von Wald, durchzogen von Seen und Flüssen – ein Paradies für Jäger und Angler. Vom Schiff schlendern Sie entlang der Promenade du Vieux Quai zum alten Anlegeplatz, der 1911 gebaut wurde. Viele Jahre lang war dieser Pier die einzige Verbindung zur Außenwelt, denn vor den 1960er Jahren gab es keine Straßenverbindung zur weiteren Umgebung von Québec. Alles Erforderliche wurde per Boot/Schiff in die Stadt gebracht. Heute ist dieses Gebiet entlang der Strandpromenade ein idealer Ort zum Entspannen und für Freizeitvergnügungen. Während Ihres Spaziergangs sehen Sie u.a. die moderne Kirche Saint-Joseph, die Auberge Internationale (Jugendherberge) sowie interessante Restaurans und Geschäfte. Rückkehr zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Französisch-/englischsprechende Reiseleiter, Übersetzung durch bordseitige Begleitung.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: April 2018)

Rundgang Sept-Îles
Eingangsschild nach Sept-Îles, Kanada

Höhepunkte Sept-Iles

/ 59 €

ca. 3 Std.
Sie fahren in das Innu-Reservat Uashat, in dem heute etwa 1600 Innu leben. Hier fühlen Sie sich in vergangene Zeiten zurückversetzt, denn Sie lernen die Nachbildung eines alten Handelspostens kennen, der von 1673 bis 1842 abwechselnd von Franzosen und Engländern besetzt war. Dieser Handelsplatz war die erste europäische Einrichtung in Sept-Ǐles, der erst dem Tausch von Pelzen und später in seiner Blütezeit dem Export von Lachs und Robbenöl in den europäischen Markt diente. Erfahren Sie mehr über das tägliche Leben der Postmeister, Holzfäller und Innu-Jäger (gut 1-stündiger Aufenthalt, Rundgang mit Audioguide). Weiterfahrt zum Regional Museum, in dem Sie über die 8.000 jährige reiche Geschichte von Sept-Ǐles informiert werden (45-minütiger Rundgang mit Audioguide).  Des weiteren genießen Sie während der Tour Fotostopps an Aussichtspunkten bzw. an den herrlichen endlosen Sandstränden, für die die Stadt bekannt ist. Nach diesen Eindrücken Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Sehr begrenzte Teilnehmerzahl. Französisch-/englischsprechende Reiseleiter, Übersetzung durch bordseitige Begleitung. Fahrt in einfachen Schulbussen ohne Klimaanlage.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: April 2018)

Geschichte der Innu

/ 59 €

ca. 3 Std.
Die Innu sind eine Gruppe nordamerikanischer Indianer, die sich vor mehr als 8.000 Jahren in diesem Gebiet niedergelassen haben und zu den ersten Nationen in Kanada zählen. Vor der Ankunft der Europäer auf dem Kontinent lebten sie als Nomaden. Der Ausflug bietet die Gelegenheit, einen Eindruck von der Geschichte und dem Erbe der Innu zu erhalten. Kurze Busfahrt zum Shaputuan Museum. Während des gut 1-stündigen geführten Rundgangs wird Ihnen die Geschichte des Nomadenvolkes in seinem angestammten Land erzählt. Die Dauerausstellung folgt dem Leben der Innu durch die Jahreszeiten und Sie gewinnen Einblicke in ihr Alltagsleben. Die Nomaden lebten in Zelten aus Tierfell und zogen entlang des Moisie Rivière auf der Jagd nach Fisch, Elchen und Karibus. Weiterfahrt zum Aussichtsturm in den Les Jardins de L'Anse (Fotostopp) und in das Innu-Reservat Uashat, in dem heute etwa 1600 Innu leben. Hier werden Sie in vergangene Zeiten zurückversetzt, denn Sie lernen die Nachbildung eines alten Handelspostens kennen, der von 1673 bis 1842 abwechselnd von Franzosen und Engländern besetzt war. Dieser Handelsplatz war die erste europäische Einrichtung in Sept-Ǐles, der erst dem Tausch von Pelzen und später in seiner Blütezeit dem Export von Lachs und Robbenöl in den europäischen Markt diente (ca. 1-stündige Führung). Danach Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Französisch-/englischsprechende Reiseleiter, Übersetzung durch bordseitige Begleitung. Fahrt in einfachen Schulbussen ohne Klimaanlage.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: April 2018)

Geschichte der Innu
Typisches Zelt, Kanada

Mit dem Zodiac durchs Archipel

/ 69 €

ca. 2,5 Std.
Die Stadt Sept-Ǐles liegt an einer Bucht, der ein Archipel mit 7 Inseln vorgelagert ist. Sie unternehmen eine ca. 2-stündige Bootsfahrt mit einem Zodiac (ein mit Motoren betriebenes Schlauchboot, jeweils Platz für 12 Personen) durch die Schären und entdecken Flora und Fauna einzelner Inseln (keine Anlandungen). Das Vogelschutzgebiet auf der Ǐle du Corossol bietet unzähligen Seevögeln eine Heimat. Hier steht auch einer der vielen Leuchttürme, die in dieser Gegend gebaut wurden. Einzigartige Vogelnestklippen und Kalksteinformationen sehen Sie auf der Ǐle Manowin; La Petite Basque und La Grande Basque wurden zu Ehren der baskischen Bevölkerung benannt, die vor mehr als hundert Jahren in diese Region kamen. Während der Tour erzählt Ihnen der Reiseführer sicher auch die Geschichte der Schiffswracks, die im Gebiet um die kleine Inselgruppe Ǐlets de Quen gelegen sind. 
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit und/oder Rückenleiden nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl. Windjacke/festes Schuhwerk empfohlen. Französisch-/englischsprechende Reiseleiter, Übersetzung durch bordseitige Begleitung. Fahrt in einfachen Schulbussen ohne Klimaanlage.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: April 2018)

 

Mit dem Zodiac durchs Archipel

Fotomotive satt

/ 99 €

ca. 2,5 Std.
Erleben Sie die Umgebung von Sept-Îles mit den Augen eines Fotografen. Die kilometerlange Bucht mit den vorgelagerten Inseln bietet wunderschöne malerische Landschaften. Ihr Reiseführer, der sich aufs Fotografieren versteht, begleitet Sie auf der Busfahrt und führt Sie zu besonders reizvollen Fotomotiven. Zudem wird er Ihnen beratend zur Seite stehen, wenn es um die Einstellungen Ihrer Kamera geht.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Sehr begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis

Park Bois-Joli und Skulpturengarten

/ 39 €

ca. 2,5 Std.
Zunächst fahren Sie zum Park Bois-Joli. Der Park wurde 1984 angelegt und bietet heute insgesamt 4,5 km lange Spazierwege sowie 13 Themengärten mit mehr als 14 000 Pflanzen. Nach einem etwa 1-stündigen geführten Rundgang erfolgt die kurze Weiterfahrt zu einem Waldgebiet mit Metallskulpturen von Mr Synnott, die vollständig aus recyceltem Metall hergestellt wurden. Jean-Pier Synnott ist von Beruf Schweißer, der sich seit seiner Kindheit für Kunst begeistert. Sie können individuell diese erstaunlichen Kreationen während eines 30-minütigen Aufenthaltes anschauen. Danach erfolgt dann wieder die Rückfahrt zum Schiff.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet. Begrenzte Teilnehmerzahl.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis

Sept-Îles auf einer Kreuzfahrt entdecken

Artania -Herbstliche Landschaft im Indian Summer, Kanada
Artania

Große Island-Grönland-Kanada-Reise

Bremerhaven - Reykjavik - Qaqortoq - Nûk - Québec City - Montreal - St. John´s - Cobh - Portsmouth - Bremerhaven

ART253 | Dauer: 38 Tage

Termin: 01.09.2020 - 09.10.2020
Familien sparen

3-Bett außen (Sichtbehinderung) Apollodeck
ab p.P. ab

4.999 €

Details
Artania -Panoramaaufnahme von Montreal, Kanada
Artania

Kanadas Ostküste zur Zeit des Indian Summer

Montreal - Trois-Rivières - Saguenay - Gaspé - Charlottetown - Sydney(Nova Scotia) - St. John's - Cobh - Bremerhaven

ART255 | Dauer: 18 Tage

Termin: 21.09.2020 - 09.10.2020
Familien sparen

3-Bett außen (Sichtbehinderung) Apollodeck
ab p.P. ab

2.999 €

Details
Amera -St.-Josephs-Oratorium in Montreal, Kanada
Amera

In die "Neue Welt" mit Kurs auf Kanada

Bremerhaven - Heimaey - Reykjavik - Qaqortoq - Narsaq - Corner Brook - Québec City - Montreal

AMR059 | Dauer: 20 Tage

Termin: 01.09.2021 - 21.09.2021

3-Bett außen Saturndeck
ab p.P. ab

3.103 €

Frühbucher-Preis noch 33 Tage
Details