desktop Image objects loader

Iquique Kreuzfahrten, Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

Iquique in Chile ist von hohen Bergen umgeben und beeindruckt Sie schon während der Hafeneinfahrt Ihrer Südamerika Kreuzfahrt mit einer tollen Kulisse. Freuen Sie sich im Norden Chiles auf die skurrile Landschaft, die einen Vorgeschmack auf die Atacama-Wüste bietet, verlassene Geisterstädte in der Wüste und die quirlige Hafenstadt Iquique. Die einst mit einem unattraktiven Ruf behaftete Hafenstadt wurde in den vergangenen Jahren restauriert und zeigt sich heute in neuem Glanz. Das Hinterland Iquiques wurde früher von zahlreichen Minen bearbeitet, von denen heute nur noch verlassene Geisterstädte übrig sind.

Logo Logo
  • Über 47 Jahre Erfahrung als Reiseveranstalter
  • Über 100.000 zufriedene Stammgäste
  • Deutsch sprechende Reiseleitung auf jedem Schiff
  • Bekannt aus ”Das Traumschiff” und "Verrückt nach Meer"

Sehenswürdigkeiten im chilenischen Iquique

Iquique ist umsäumt von einem skurrilen Panorama: Die Großstadt am Pazifik erstreckt sich in entlang der Küste und ist dabei umringt von steilen Klippen und einer trockenen Wüstenlandschaft. Dabei verfügt Iquique über lange Sandstrände und einen lebhaften Hafen. Besuchen Sie während Ihrer Südamerika-Kreuzfahrt in Iquique den von Palmen umsäumten Plaza Prat mit einem englischen Uhrturm als Wahrzeichen. Iquique verfügt über historische Gebäude, zum Beispiel das im maurischen Stil erbaute Centro Español oder das Teatro Municipal im Neorennaissance-Stil, das 1890 als Opernhaus gebaut wurde.

Nicht verpassen: Geisterstädte in der Wüste Chiles

Das wahre Highlight von Iquique während Ihrer Chile-Kreuzfahrt ist jedoch nicht die Stadt selber, sondern das Hinterland. Seinerzeit wurde in der chilenischen Wüste Salpeter abgebaut. Die Förderung von Salpeter verhalf der Region zeitweise zu großem Reichtum und sorgte dafür, dass sich innerhalb kürzester Zeit ganze Städte bildeten. Besuchen Sie die Ruinenstädte Humberstone und Santa Laura, die beide unter Denkmalschutz stehe und seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Die schaurig-schöne Kulisse bietet Ihnen tolle Fotomotive und ist ein echtes Highlight Ihrer Südamerika-Kreuzfahrt mit Phoenix Reisen.

Ausflüge in und um Iquique mit Phoenix Reisen

Unsere erfahrene Reiseleitung vor Ort zeigt Ihnen die schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten in und um Iquique, die Sie auf einer Südamerika-Kreuzfahrt unbedingt kennenlernen sollten. Von Phoenix Reisen werden zahlreiche spannende Ausflüge in Iquique angeboten.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Ausflugsmöglichkeiten im Hafen abhängig z.B. von der Liegezeit oder des Wochentags des Anlaufs sind. Bitte schauen Sie in der Routenbeschreibung Ihrer Wunschreise, welches Ausflugsprogramm angeboten wird.

Iquique Kreuzfahrt Höhepunkte
  • Iquique
  • Besuch der "Geisterstädte"
  • Salpetermine und Geoglyphen
  • Salpetermine, Geoglyphen und Pica Oase

Iquique

/ 65 €

ca. 3 Std.
Vom Hafen aus fahren Sie mit dem Bus in die Stadt und sehen bei einem Rundgang die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. die berühmten Strände von Iquique und den quirligen Hafen, einer der geschäftigsten Chiles. Im Zentrum der alten Stadt befindet sich die von Palmen umsäumte Plaza Prat mit ihrem englischen Uhrtürmchen. Viele historische Gebäude, wie z.B. das im maurischen Stil erbaute Centro Español und das Teatro Municipal im Neorenaissance-Stil, das 1890 als Opernhaus errichtet wurde, zeugen von der glanzvollen Geschichte Iquiques. Das Theater befindet sich derzeit im Umbau, so dass es nur von außen besichtigt werden kann. Rückfahrt zum Hafen.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2019)

Iquique
Panorama über Iquique mit Meer und Bergland, Chile

Besuch der "Geisterstädte"

/ 69 €

ca. 4 Std.
Vom Hafen fahren Sie ins Landesinnere. Sie besuchen die beiden Geisterstädte Humberstone und Santa Laura, die unter Denkmalschutz und seit 2005 auch auf der UNESCO Weltkulturerbeliste stehen. Beide Orte sind historische Zeugnisse aus den Tagen des Salpeter-Booms und zeigen die Pracht der damaligen Architektur. Sie wurden 1872, als dieses Gebiet noch zu Peru gehörte, gegründet, um das "weiße Gold" abzubauen. Ein Hotel mit einem riesigen Schwimmbecken, eine Vielzahl von Warenhäusern, Kirche, Schule und ein Sportstadion erfüllten einst die Wüste mit Leben. Schauspieler aus aller Welt traten hier im Theater auf. Eine bizarre Atmosphäre, die einen auch heute noch einfängt, wenn man durch die verlassenen Straßen geht.
Bitte beachten: Für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit nicht geeignet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2019)

Besuch der
Salpetermine in Santa Laura, Chile

Salpetermine und Geoglyphen

/ 89 €

ca. 5,5 Std.
Die Busfahrt geht durch Iquique hinauf zur Hochebene und über eine gut ausgebaute Schnellstraße zur ehemaligen Salpeterstadt Santa Laura. Santa Laura war eine der großen "Salpeter-Oficinas", in der das Natriumnitrat, das als Dünger und Rohsubstanz für Sprengstoff benötigt wurde, gewonnen wurde. In Humberstone, wo einst Arbeiter und Angestellte lebten, wird man beim Gang durch die verlassenen Straßen von einer fast bizarren Atmosphäre eingefangen. Alles endete von einem Tag auf den anderen mit der Erfindung des künstlichen Natriumnitrats – die Arbeiter verließen die Salpeterabbauzentren und heute weht nur noch der trockene Wüstenwind durch die immensen Anlagen und Gebäude. Nach Ihrem Besuch werden Sie auf dem Weg zu den Geoglyphen "Pintados" den größten Teil des Naturreservats "Pampa del Tamarugal" durchqueren, ein ca. 240.000 ha großes Waldgebiet inmitten der Wüste. Die "Geoglifos de Pintados" sind präkolumbianische Erdzeichnungen, die entweder durch Freikratzen von Gestein oder durch Auflegen von Steinen auf hellere Schichten entstanden sind. Diese riesigen Steinmosaike nehmen ganze Berghänge ein und stellen Menschen, Tiere und Symbole dar. Wahrscheinlich wurden sie aus mythisch-religiösen Gründen gefertigt.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: Juli 2019)

Salpetermine und Geoglyphen
Salpetermine in Chile

Iquique auf einer Kreuzfahrt entdecken

Amadea -Kolibris an pinker Blume, Kolumbien
Amadea

Rund um Südamerika

Savona - Funchal - Oranjestad - Callao - Puerto Montt- Ushuaia - Buenos Aires - Manaus - Bridgetown - Barcelona - Nizza

AMA469 | Dauer: 94 Tage

Termin: 08.01.2024 - 11.04.2024
CO2 kompensiert Singles sparen Impfschutz notwendig!

3-Bett außen Promenadendeck (Sichtbehinderung)
ab p.P. ab

9.999 €

Details
Amadea -Panoramaaufnahme von Valparaiso, Chile
Amadea

Von Lima rund um Kap Hoorn bis nach Buenos Aires

Callao - Valparaiso - Puerto Montt - Punta Arenas - Feuerland - Kap Hoorn - Ushuaia - Buenos Aires

AMA471 | Dauer: 22 Tage

Termin: 01.02.2024 - 23.02.2024
CO2 kompensiert Singles sparen Impfschutz notwendig!

3-Bett außen Promenadendeck (Sichtbehinderung)
inkl. Hin- und Rückflug ab p.P. ab

3.999 €

Details